Renault-Bilanz

Renault steigert Umsatz

Renault, Logo, Produktion, Unternehmen Foto: Renault

Der französische Autobauer Renault verzeichnet nach der Krise weiter steigende Umsätze und blickt mit zunehmenden Optimismus in die Zukunft. In der Periode Juli bis September stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,6 Prozent auf 8,71 Milliarden Euro.

Für das Gesamtjahr rechnet Renault mit einem Absatz von 2,5 Millionen Fahrzeugen. Grund seien die positive Entwicklung des Weltmarktes und die Gewinne beim Marktanteil, teilte das Unternehmen am Mittwochabend (27.10.) mit.

Renault rechnet nun für 2010 weltweit mit einem Marktwachstum von neun Prozent, im Sommer war man noch von acht Prozent ausgegangen. Der europäische Markt werde voraussichtlich nur um fünf statt um sieben Prozent schrumpfen, hieß es. Renault will 2010 im Automobilgeschäft einen positiven Free Cash Flow in Höhe von 700 Millionen Euro erzielen. In diesem Bereich lag der Umsatz im dritten Quartal bei 8,27 Milliarden Euro (plus 7,9 Prozent). Der Absatz erhöhte sich um 5,7 Prozent auf 591.855 Fahrzeuge.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken