Renault ist Kurzzulassungs-König

Foto: dpa

Auch wenn Renault die Zahl seiner Kurzzulassungen im Jahr 2004 um 49,8 Prozent gegenüber 2003 zurückgefahren hat, bleiben die Franzosen mit 24.372 nur kurzeitig angemeldeten Neuwagen der Kurzzulassungsspitzenreiter, meldet das Kraftfahrt Bundesamt am Donnerstag (27.1.)

Kurzzulassungen - insgesamt wurden 2004 130.549 Fahrzeuge nur kurz zugelassen - gelten als probates Mittel um die Neuzulassungen zu beeinflussen. Renault gelang dies mit seinen Kurzzulassungen recht ordentlich, repräsentieren die ermittelten KBA-Zahlen doch einen Renault-Neuzulassungsanteil von 14,8 Prozent.

Noch höher fällt dieser Anteil bei Nissan aus. 10.569 Kurzzulassungen bedeuten zwar gegenüber 2003 ein Minus von 2,3 Prozent, aber dennoch einen Neuzulassungsanteil von 17,3 Prozent für die Japaner. VW brachte zwar mit 13.512 Kurzzulassungen (minus 41,9 Prozent) noch mehr Fahrzeuge kurzzeitig in den Verkehr, erzielte damit aber nur einen Neuzulassungsanteil von 2,2 Prozent bezogen auf die gesamten Marken-Zulassungen.

Um satte 300,9 Prozent stockte Kia seine Kurzzulassungen im Jahr 2004 auf. 3.552 nur wenige Tage zugelassene Autos bedeuten hier einen Neuzulassungsanteil von 10,4 Prozent. Ordentlich gepusht haben auch Honda (plus 115 Prozent), Hyundai (plus 73,6 Prozent) und Ford (45,6 Prozent) sowie Seat (plus 27,1 Prozent) und Skoda (plus 26,5 Prozent). Alle anderen marken haben ihr Engagement in diesem Bereich deutlich zurückgeschraubt.

Die Kurzzulassungen 2004


HerstellerZulassungen ges.KurzzulassungenAnteil in %
Audi235.6524.0811,7
BMW,Mini276.9827.1202,6
Citroen59.0911.6422,8
Fiat63.8196.0679,5
Ford243.9308.6183,5
Honda37.2255.36914,4
Hyundai45.6672.9686,5
Kia34.1033.55210,4
Mazda78.2874.0965,2
Mercedes360.4257.4582,1
Nissan61.20810.56917,3
Opel335.5572.7030,8
Peugeot121.9142.1631,8
Renault164.60624.37214,8
Seat61.4059251,5
Skoda96.4651.6121,7
Smart50.1741.1092,2
Toyota127.0198.3786,6
Volvo39.3996241,6
VW602.72513.5122,2
Insgesamt3.266.826130.5494,0

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken