Renault Kangoo

Leichte Retuschen, mehr Diesel-Kraft

Foto: Renault 6 Bilder

Renault unterzieht den Kangoo einem leichten optischen und technischen Facelift. So läuft der MPV von Oktober an mit stärkeren Dieselmotoren auf.

Die 1,5-Liter-dCi leisten fortan 68 PS beziehungsweise 85 PS und damit jeweils drei PS mehr. Die beiden Benziner 1.2 16V und 1.6 16V bleiben unverändert im Angebot. Alle Motoren erfüllen die Euro-4-Norm. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen die Franzosen eine Erdgas-Variante auf den Markt bringen. Auf dem französischen Markt wird der Erdgas-Kangoo mit dem 1,6-Liter 16 V angeboten, der 82 PS bei 5.000/min. leistet und ein maximales Drehmoment von 148 Nm bei 3.750/ min. zur Verfügung stellt.

Neue Front, neue Stoffe

Optisch präsentiert sich der Kangoo mit einem leicht modifizierten Kühlergrill und neuen Radabdeckungen. Des Weiteren prangen weiße Blinkergläser schon ab der Basisversion an der Front. Die Top-Ausstattung "Privilège" zeichnet sich zudem durch Stoßfänger komplett in Wagenfarbe aus. Darunter rangieren die Niveaus "Edition Campus" und als Basis die Linie "Authentique". Im Inneren setzen unter anderem neue Polsterstoffe Akzente. Neue Funktionen zeichnen den Bordcomputer aus: In dem zentralen Display der Armaturentafel werden unter anderem Außentemperatur und Kraftstoffreserve angezeigt. Zudem ist für den aktualisierten Kangoo die "Show-me-Home”-Funktion (optional ab Privilège) verfügbar, die das Abblendlicht erst circa 30 Sekunden nach Verriegelung der Türen löscht. Auf Wunsch bietet Renault Scheibenwischer mit geschwindigkeitsabhängiger Intervallschaltung an.

Paket "Famille" mit neuen Features

Für den neuen Kangoo kann zudem das Paket "Famille“ für die Ausstattungslinie "Edition Campus“ geordert werden. Es enthält eine gepolsterte und stufenlos einstellbare Mittelarmlehne für Fahrer- und Beifahrer-Sitz sowie eine Schublade unter dem Beifahrersitz, die 4,6 Liter fasst. Über den ausklappbaren Innenraumspiegel in der Dachkonsole kann der Fahrer künftig die Fondpassagiere überwachen. Des Weiteren können die Rücklehnen der Vordersitze jetzt auch mit Kartentaschen und klappbare Tabletts ausgestattet werden. Bei der Ausstattung Privilège gehört das Paket zur Serie - die vier Features können jedoch auch einzeln geordert werden.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker