Nissan NP300 Popemobile, Papst, Papamobil ABC Group of Companies
Nissan NP300 Popemobile, Papst, Papamobil
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict 35 Bilder

Renault Kangoo Maxi Z.E. für den Papst

Papst Benedikt unter Strom

Renault nennt es eine Spende an seine Heiligkeit und übergibt dem Papst an seiner Sommerresidenz zwei speziell umgebaute Renault Kangoo Maxi mit Elektroantrieb.

Natürlich ist da neue Elektro-Papamobil in unschuldigem Weiß lackiert und auf den Türen prangt das päpstliche Wappen. Im Fond des 4,60 Meter langen Kangoo-Modelle wurden zwei üppige Einzelsitze eingepasst.

Papst abgasfrei unterwegs

Den ungestörten Blick zu Himmel ermöglicht dem Papst ein großes Schiebdedach. Auch die Seitenscheiben können herausgenommen werden. Zudem wurden die serienmäßigen Schiebetüren durch hinten angeschlagene Portale ersetzt. Elektrisch ausfahrbare Trittstufen erleichtern den Einstieg.

Reist der Papst im Kangoo, so reist er lautlos und emissionsfrei, denn Vortrieb spendet ein 60 kW starker Elektromotor. Und damit die begleitende Gendarmerie des Papstes die Ruhe nicht stört, wurde der zweite Elektro-Kangoo auf deren Bedürfnisse angepasst. Blau lackiert mit weiß-gelben Dekorstreifen kommt er künftig in der päpstlichen Sommerresidenz zum Einsatz.

Verkehr Verkehr Mercedes G-Klasse Mercedes baut Öko-Papamobi Hybrid-M-Klasse für den Papst

Für den viertägigen Besuch von Papst Benedikt XVI.

Renault Kangoo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Kangoo
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3 2019 (120 Ah)
E-Auto
Tesla E-Team
Neuheiten
10/2019, Ford Wallbox
Tech & Zukunft