Renault Kangoo

Neuer Spielraum

Foto: Renault 8 Bilder

Zehn Jahre nach Markteinführung des ersten Kangoos zeigt Renault auf der IAA den Nachfolger des beliebten Lastesels. Nach der Designkur präsentiert sich das praktische Nutzfahrzeug als schicker Kombivan.

Die zweite Generation des Kangoos fällt vor allem durch seine Größe auf. Um 178 Millimeter wuchs die Karosserie in die Länge, was vor allem den bis zu fünf Passagieren zu Gute kommen soll. Im Innenraum wurde aber nicht nur an den Platzverhältnissen gearbeitet. Hochwertige Materialien und verbesserte Verarbeitung sollen zukünftig für mehr Wohnlichkeit im Familien-Lastesel sorgen.

Schöner Wohnen im Familien-Transporter

Zur Steigerung des Komforts gehört auch, dass das Geräuschniveau gesenkt und die Klimaanlage verbessert wurde. Zudem hat Renault dem Kangoo ein modernes Armaturenbrett und jede Menge Staufächer und Ablagen spendiert. Mit Features wie Tempomat, Licht- und Regensensor zieht sogar etwas Luxus in den Kombivan ein.

So bequem der neue Kangoo im Innenraum auch ist, das wichtigste Kaufargument dürften auch weiterhin seine Transportqualitäten sein. Und auch hier hat der Neue nochmals zugelegt - sowohl bei den Platzverhältnissen als auch bei der Variabilität. Bis zu 2,5 Meter lange Gegenstände passen bei umgeklappter Rückbank und umgelegtem Beifahrersitz in den neuen Kangoo. Im besten Fall finden jetzt 2.866 Liter Ladung Platz hinter der großen Heckklappe.

Sparsamer Lastesel

Motorenseitig geht der neue Kangoo mit zwei Benzinern und drei Dieseln an den Start. Die 1,5 dCi-Selbstzünder werden mit 68 PS, 86 PS und 103 PS angeboten. Einen serienmäßigen Partikelfilter hat Renault allerdings nur für die Top-Motorisierung im Programm. Vom Verbrauch her geben sich die Turbodiesel äußerst sparsam: 5,2 Liter genehmigt sich die 68 PS-Version auf 100 Kilometer, der Top-Diesel benötigt 5,7 Liter. Die beiden 1,6 Liter Benziner verfügen über 90 PS beziehungsweise 106 PS, letzterer ist auch mit einem Automatikgetriebe erhältlich.

In puncto Sicherheit bietet der neue Kangoo ABS, zwei bis sechs Airbags und einen elektronischen Bremskraftverstärker. ESP mit Untersteuerkontrolle ist optional erhältlich. Für Großfamilien kann der Kangoo je nach Ausstattung mit bis zu drei Isofix-Kindersitzbefestigungen geordert werden.

Umfrage
Was denken Sie über den neuen Kangoo?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Elektrischer ABT e-Transporter VW ABT e-Transporter T6-Bus mit Elektroantrieb
Beliebte Artikel Renault Kangoo Concept Stadtgespräch Renault Laguna Coupé Premium-Concept
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars