Renault Koleos

Nouveau Terrain

Foto: Renault 8 Bilder

Update ++ mit Videos ++ Renault stellt auf dem Genfer Automobilsalon das kompakte Crossover-Modell Koleos vor. Damit wagen sich die Franzosen erstmals aufs fremde SUV-Terrain.

Als großer Allradspezialist war Renault bislang eigentlich nicht in Erscheinung getreten. Das könnte sich allerdings bald ändern. Zusammen mit Konzernpartner Nissan entwickelten die Franzosen einen kompakten SUV, der sowohl in der Stadt als auch im Gelände eine gute Figur machen soll.

So sorgt das neue "All Mode 4x4 System" auch abseits befestigter Straßen für sicheres Vorankommen. Automatisch leitet es bis zu 50 Prozent des Drehmoments an die Hinterräder. Der Koleos verfügt außerdem über ESP sowie eine elektronische Bergan- und Bergabfahrhilfe. Wer seltener ins Gelände geht, kann den Koleos jedoch auch mit einem konventionellen Frontantrieb bestellen.

Dynamische Dachlinie

Auch wenn die Franzosen mit dem Koleos zum ersten Mal einen SUV präsentieren, gibt sich der Allradler sofort als Renault zu erkennen. Vorne trägt der Crossover das bekannte Markengesicht mit dem von Lufteinlässen eingerahmten Rhombus. Hinten springen vor allem die relativ flach abfallenden Heckscheibe und die voluminösen Rückleuchten ins Auge.

Der mit üppiger Bodenfreiheit ausgestattete SUV wird dank seiner Variabilität zum Lademeister: Die 450 Liter Stauvolumen hinter der geteilten Heckklappe lassen sich durch Umklappen der Rücksitze schnell auf 1.380 Liter ausdehnen. Auch der Beifahrersitz kann in die Horizontale gebracht werden, wodurch der Koleos auch sperrige Güter von bis zu 2,60 Meter Länge schluckt.

Innen herrscht Ruhe

Besonderen Wert legten die Franzosen auf das Wohlempfinden der Insassen. Im Interieur dominieren runde und geschwungene Elemente. Helle mit Aluminium durchsetzte Oberflächen sorgen für ein modernes Ambiente. Ein besonderes Feature ist das 0,75 Quadratmeter große Panoramadach. Eine Zweizonen-Klimaanlage hilft dabei, dass die Sonnenstrahlen den Koleos nicht in eine Sauna verwandeln.

Aber nicht nur gegen die Hitze sondern auch gegen den Lärm hat der Koleos etwas zu bieten. Hohlräume in der Karosserie wurden mit geräuschisolierenden Materialien ausgeschäumt. Spezielle Dämmelemente und eine geräuschhemmende Windschutzscheibe sollen störende Wind- und Motorgeräusche von den Insassen fernhalten.

Drei Motoren zur Auswahl

Auf der Antriebsseite hat Renault zwei Diesel und einem Benziner im Angebot. Die beiden dCi-Selbstzünder verfügen jeweils über zwei Liter Hubraum und bringen 150 PS und 300 Nm beziehungsweise 173 PS und 360 Nm an die Räder. Der Top-Diesel ist allerdings ausschließlich in der 4x4-Variante erhältlich. Der von Allianz-Partner Nissan beigesteuerte 2,5-Liter-Benziner leistet 172 PS und stellt 226 Nm maximales Drehmoment zur Verfügung. Alle Varianten bietet Renault mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe an, die beiden Diesel auch mit einer Sechs-Stufen-Automatik.

Der Koleos teilt sich die gleiche Plattform mit dem Megane und dem Scenic. Gefertigt wird er bei der südkoreanischen Konzerntochter Renault Samsung. Ab September 2008 soll der neue Franzosen-SUV dann endlich bei uns in den Renault Verkaufsräumen stehen.

Live Abstimmnung 1 Mal abgestimmt
Renault, Allrad, SUV - eine gute Mischung?
Eher nicht
Die perfekte Kombination
SUV sind generell unnötig.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote