Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R

Renault holt sich Nürburgring-Rekord zurück

Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R, Nürburgring, Nordscheife, Rekordfahrt, Fronttriebler Foto: Renault Sport 24 Bilder

Nachdem Renault seinen Nordschleifenrekord für Fronttriebler an Seat verloren hatte, haben die Franzosen zurückgeschlagen. Eine verschärfte Version des Mégane R.S. umkurvte die berühmte Nordschleife in 7:54,36 Minuten.

Damit unterbot Renault die Zeit von einem Seat Leon Cupra 280 um über vier Sekunden. Die neue Rekordrunde wurde von einem Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R aufgestellt, eine abgeleitete Version des erst kürzlich vorgestellten Mégane R.S. 275 Trophy.

Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R, Nürburgring, Nordscheife, Rekordfahrt, Fronttriebler
Renault holt sich Nürburgring-Rekord von Seat zurück 9:50 Min.

Der 275 Trophy ist ausgestattet mit einem serienmäßigen Cup-Fahrwerk, einem Sperrdifferential sowie einem Titan-Auspuff vom Spezialisten Akrapovic. Auch am Zweiliter-Vierzylinder-Turbo wurde verglichen mit dem R.S. Hand angelegt. Das Triebwerk kommt auf 273 PS und ein maximales Drehmoment von 360 Nm. Der Normverbrauch soll bei 7,5 Liter liegen. Fahrleistungsdaten wurden nicht genannt.

Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R 100 Kilo leichter

Weiter aufgepeppelt wurde der neue Renault Mégane R.S. 275 Trophy mit Spezialstoßdämpfern aus dem Hause Öhlins, ultraleichten 19-Zoll-Felgen sowie noch haftfreudigeren Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen.

Auch optisch haben die Franzosen beim scharfen Mégane nachgelegt. Der Renault Mégane R.S. 275 Trophy trägt eine platingraue Frontspange, Trophy-Designaufkleber auf den Flanken sowie Einstiegleisten mit Seriennummer. Den Innenraum des R.S. haben die Franzosen mit Leder/Alcantara-Sportsitzen, einem Alcantara-Sportlenkrad und einem neuen Alcantara-Schaltsack sowie roten Kontrastnähten aufgewertet.

Die nochmals verschärfte R-Version, die europaweit auf 250 Exemplare limitiert ist, wurde von Renault vor der Rekordfahrt einer Diat unterzogen, weshalb sie 100 Kilogramm weniger auf die Waage bringt. Die Rücksitze wurde entfernt und die serienmäßigen Vordersitze durch Recaro "Pole Positon" Rennsitze mit Polycarbonatschale ersetzt. Macht einen Gewichtsverlust von 42 Kilo. Weitere 16 Kilogramm wurden durch den Einbau einer Lithium-Ionen-Batterie statt einer normalen Autobatterie gespart. Außerdem macht der Verzicht von Dämm- und Isoliermaterial den Mégane R.S. 275 Trophy-R leichter.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Renault-Rekordfahrt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Beliebte Artikel Renault Megane R.S. Trophy, Front Renault Megane R.S. Trophy Strammer Sportler mit 265 PS Renault Mégane Sport Renault Mégane Sport Frankreichs heißer Kompakter greift an
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars