Renault-Nissan

Elektrofahrzeuge für China

Renault Nissan Logo Foto: Renault Nissan

Die Renault-Nissan Allianz und der chinesische Automobilhersteller Dongfeng planen die gemeinsame Entwicklung von Elektrofahrzeugen für den chinesischen Markt.

Dazu werden die Partner ein neues Joint-Venture unter dem Namen eGT New Energy Automotive Co., Ltd. gründen. Das neue Elektrofahrzeug auf Basis einer A-SUV-Allianz-Plattform soll ab 2019 vom Band laufen.

Knowhow von Renault-Nissan, Fertigung bei Dongfeng

Renault und Nissan halten jeweils 25 Prozent an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen. Dongfeng ist mit 50 Prozent beteiligt. Die Produktion des neuen Elektroautos soll in dem Dongfeng Werk Shiyan erfolgen. Die Fertigungsstätte ist für eine Produktion von 120.000 Fahrzeugen pro Jahr ausgelegt.

Das Joint Venture eGT wird ein voll vernetztes Elektrofahrzeug entwickeln, das speziell auf die Anforderungen chinesischer Kunden zugeschnitten sein soll. Das neue Elektrofahrzeug auf einer A-SUV-Allianz-Plattform soll ab 2019 vom Band laufen. Die Allianzpartner Renault und Nissan bringen ihr Knowhow in Sachen Elektromobilität sowie ihre Kompetenz bei der Entwicklung von Low-Cost-Fahrzeugen in die Kooperation ein. Dongfeng soll schließlich die kostengünstige Fertigung des neuen Modells übernehmen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Suzuki Jimny als Wohnmobil Verrückter Trend aus Japan Suzuki Jimny als Campingfahrzeug Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode?
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote