Renault-Nissan

Werk in Marokko

Foto: Renault

Renault und sein japanisches Schwesterunternehmen Nissan errichten in Marokko ein Werk mit einer Jahreskapazität von 400.000 Autos. Der Vertrag über die Investition von 600 Millionen Euro sei in Rabat unterzeichnet worden, teilte Renault am Freitag (18.1.) in Paris mit.

Der Bau des Werks in Tanger könne bereits im Februar beginnen. Ende 2010 soll das Werk eine Kapazität von 200.000
Fahrzeugen erreichen. In der ersten Phase werden 350 Millionen Euro investiert.

Renault will in Tanger Fahrzeuge auf der Plattform des Dacia Logan montieren; Nissan will leichte Nutzfahrzeuge fertigen. 90 Prozent der Fahrzeuge sollen exportiert werden. Renault-Nissan will Marokko zu einer "weltweiten strategischen Produktionsplattform" ausbauen. Der französische Autobauer ist seit 1928 in Marokko präsent und hält mit den Marken Renault und Dacia knapp ein Drittel des Marktes. Die Renault-Tochter SOMACA, an der PSA zu 20 Prozent beteiligt ist, fertigt in Casablanca bereits den Renault Kangoo und den Dacia Logan.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote