Renault Grand Scénic Foto: SB-Medien
Renault Scénic
Renault Scénic
Renault Scénic
Renault Scénic
10 Bilder

Renault Scénic

Neues Gesicht und neuer Motor

Der französische Autobauer Renault hat den Kompaktvan Scénic überarbeitet. Mit einer neuen Optik, einem modernisierten Innenraum und einem neuen Motor präsentierte sich der Franzose auf dem Genfer Autosalon. Jetzt ist er ab 19.990 Euro zu haben.

Renault Scénic und Grand Scénic erhalten zu ihrem Messeauftritt in Genf das neue Markengesicht verpasst. Kennzeichen ist der mittig platzierte Marken-Rhombus auf der schwarzen Kühlermaske, die mit den Frontscheinwerfern eine neue Einheit bildet.

Hinter der neuen Fahrzeugfront arbeiten in Sachen Verbrauch und Emissionen überarbeitete Triebwerke. Ganz neu ist ein 130 PS-Benziner, der im Schnitt nur 6,2 Liter auf 100 Kilometer konsumieren soll.

Neu ist auch das kamerabasierte Visio-System, das den Spurwarn- und den Fernlichtassistenten beinhaltet.

Zu haben ist der neue Scénic von Renault ab dem 15. Oktober 2016 zu Preisen ab 19.990 Euro für den 115-PS-Benziner. Die 130-PS-Version startet ab 25.090 Euro. Günstigster Diesel ist der dCi 110 ab 24.590 Euro, der 130-PS-Diesel kostet wenigstens 28.490 Euro, das 160-PS-Diesel-Topmodell mindestens 33.190 Euro.

Zur Startseite
Renault Scénic
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Scénic
Lesen Sie auch
Renault Grand Scenic Dci 110 EFP, Frontansicht
Fahrberichte
Renault Scénic Xmod
Mehr zum Thema Kompaktvan
Mercedes B-Klasse 2018
Neuheiten
Fiat 500L City Cross
Mercedes-Benz B-Klasse B55 V8-Motor