Renault streckt den Scénic

Foto: Renault 3 Bilder

Mit der Präsentation des siebensitzigen Grand Scénic auf der IAA in Frankfurt, setzt Renault den Schlusspunkt der umfangreichen Erneuerung der Mégane-Baureihe. Mit dem Grand Scénic bietet Renault als erster Hersteller auch im Segment der Kompaktvans zwei Karosserievarianten an: eine Kurz- und eine Langversion.

Den Aufstieg vom Fünf- zum Siebensitzer ermöglichen die Franzosen durch einen um 50 Millimeter gewachsenen Radstand und einen um 180 Millimeter länger ausgefallenen hinteren Überhang. Der gewonnen Raum der nun 4,49 Meter langen Karosserie kommt einer dritten Sitzreihe zugute. Die beiden Einzelsitze lassen sich, wie bei einigen Konkurrenzmodellen bereits üblich, vollständig im Fahrzeugboden versenken.

Das Ladevolumen des Grand Scénic variiert dabei von 200 Liter bei einer Sieben-Sitz-Konfiguration, 550 bis 605 Liter bei einer Fünfer-Bestuhlung und 1.920 Liter, wenn alle hinteren Sitze umgelegt sind. Als maximale Ladelänge geben die Franzosen 2,75 Meter an. Gewachsen ist auch das Stauvolumen der Ablagefächer. Bot der normale Scénic schon 91 Liter in diversen Ablagen, so wartet der lange mit 104 Liter auf.

Änderungen gibt es auch unter der Motorhaube - drei Benziner und zwei Diesel-Aggregate stehen zur Auswahl. Das Leistungsspektrum der Otto-Motoren reicht dabei von 115 bis 165 PS, das der Selbstzünder von 100 bis 120 PS. Die Kraftübertragung übernehmen durchweg manuelle Schaltgetrieb mit fünf - oder sechs Fahrstufen. Lediglich der 136-PS-Benziner kann mit einer Vier-Stufen-Automatik kombiniert werden.

Mit welchen Preisen Grand Scénic-Interessenten rechnen müssen steht allerdings nicht fest. Der Markteinführungstermin ist dagegen auf das Frühjahr 2004 datiert.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken