Renault streckt den Scénic

Foto: Renault 3 Bilder

Mit der Präsentation des siebensitzigen Grand Scénic auf der IAA in Frankfurt, setzt Renault den Schlusspunkt der umfangreichen Erneuerung der Mégane-Baureihe. Mit dem Grand Scénic bietet Renault als erster Hersteller auch im Segment der Kompaktvans zwei Karosserievarianten an: eine Kurz- und eine Langversion.

Den Aufstieg vom Fünf- zum Siebensitzer ermöglichen die Franzosen durch einen um 50 Millimeter gewachsenen Radstand und einen um 180 Millimeter länger ausgefallenen hinteren Überhang. Der gewonnen Raum der nun 4,49 Meter langen Karosserie kommt einer dritten Sitzreihe zugute. Die beiden Einzelsitze lassen sich, wie bei einigen Konkurrenzmodellen bereits üblich, vollständig im Fahrzeugboden versenken.

Das Ladevolumen des Grand Scénic variiert dabei von 200 Liter bei einer Sieben-Sitz-Konfiguration, 550 bis 605 Liter bei einer Fünfer-Bestuhlung und 1.920 Liter, wenn alle hinteren Sitze umgelegt sind. Als maximale Ladelänge geben die Franzosen 2,75 Meter an. Gewachsen ist auch das Stauvolumen der Ablagefächer. Bot der normale Scénic schon 91 Liter in diversen Ablagen, so wartet der lange mit 104 Liter auf.

Änderungen gibt es auch unter der Motorhaube - drei Benziner und zwei Diesel-Aggregate stehen zur Auswahl. Das Leistungsspektrum der Otto-Motoren reicht dabei von 115 bis 165 PS, das der Selbstzünder von 100 bis 120 PS. Die Kraftübertragung übernehmen durchweg manuelle Schaltgetrieb mit fünf - oder sechs Fahrstufen. Lediglich der 136-PS-Benziner kann mit einer Vier-Stufen-Automatik kombiniert werden.

Mit welchen Preisen Grand Scénic-Interessenten rechnen müssen steht allerdings nicht fest. Der Markteinführungstermin ist dagegen auf das Frühjahr 2004 datiert.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Renault Mégane Sportlicher Nachwuchs Renault Van-sinns Studien zur IAA
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker