Renault will mehr

Foto: ams

Mit einer Modelloffensive will der Autokonzern Renault Marktanteilsverluste in Deutschland wettmachen und seine Vormachtstellung unter den ausländischen Marken festigen.

"Ab 2008 wollen wir wieder mehr als 200.000 Autos pro Jahr in Deutschland verkaufen", sagte der Deutschland-Chef Jacques Rivoal am Donnerstag (4.1.) in Düsseldorf. Schon in diesem Jahr würden neue Autos auf die Straße kommen. Hierzu gehörten unter anderem eine Kombi-Version des Dacia Logan sowie ein neuer Twingo und Laguna. Insgesamt wollen die Franzosen in den kommenden drei Jahren 26 neue Modelle auf den Markt bringen.

Da im Jahresverlauf 2007 noch nicht mit einem deutlichen Anstieg der Zulassungen zu rechnen sei, werde sich die Renault Deutschland AG (Brühl) vor allem auf die Stabilisierung der Verkäufe konzentrieren. Dabei werde das Unternehmen seine Vertriebspolitik mit der Konzentration auf Privatkunden und kleine gewerbliche Kunden fortsetzen. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen im Bereich Autohaus-Zulassungen und Vermietergeschäft zur Verbesserung der Rendite bewusst einen Gang zurückgeschaltet.

Hierdurch schrumpften die Zulassungszahlen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen um 12.500 auf 173.100 Einheiten. Renault bleibt in Deutschland aber weiterhin die beliebteste ausländische Automarke. Nach weiteren Angaben des Vorstandschefs lag der Umsatz 2006 leicht unter dem Vorjahreswert (2,6 Milliarden Euro). Der Marktanteil verringerte sich entsprechend von 5,3 Prozent auf 4,7 Prozent. Dennoch zeigte sich der Manager zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. So seien 7.500 Fahrzeuge mehr an Privatkunden verkauft worden und auch im gewerblichen Bereich habe Renault ein leichtes Plus erzielt.

Das beliebteste Renault-Modell unter den Autokunden war im vergangenen Jahr der Clio. Insgesamt wurde das Fahrzeug 38.200 mal verkauft. Das waren gut 13.000 Autos mehr als im Vorjahr. Es folgen bei rückläufigen Verkaufszahlen der Mégane mit 30.400 und Scénic mit 27.100 Fahrzeugen.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Nissan/Renault Trennung in D 11/2018, BMW M340i xDrive Heck Seite Standbild BMW M340i (2019) Hinterradantrieb nur für die USA
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden