auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

Rettet Opel GM?

Opel könnte zum Rettungsanker für die krisengeschüttelte Konzernmutter General Motors (GM) werden. Bereits im nächsten Jahr sollen Modelle aus dem Opel-Werk in Rüsselsheim in den USA an den Start gehen - allerdings nicht unter dem Markennamen Opel, sondern mit dem Logo der GM-Marke Saturn.

Aus Deutschland soll den Saturn-Werken in den USA die Basisarchitektur der Opel-Modelle Astra, Vectra und Signum geliefert werden. Dort werden die Modelle dann leicht modifiziert, dem Geschmack der US-amerikanischen Marken angepasst und montiert. "In dieser Phase ist es nur logisch, die Produktionsstärke von Europa nach USA zu transferieren“, sagt ein hochrangigen Opel-Manager gegenüber auto motor und sport. Die GM-Absatzzahlen im Heimmarkt USA rauschen unaufhörlich in den Keller. Die Verluste nach neun Monaten türmen sich auf vier Milliarden US-Dollar.

Weitere Themen in auto motor und sport Heft 26, das ab Mittwoch (7.12.) im Handel ist:

• Mercedes-Neuheiten
• Audi A6 Avant gegen BMW 550i Touring
• Sportwagenstudie VW Eco-Racer
• Formel 1 V8-Motoren im Test

Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STi S209 Subaru WRX STi S209 Erstes Bild des neuen Sportlers
Beliebte Artikel Jeep Renegade, Mazda CX-3, Mini Cooper Countryman SUV Neuzulassungen August 2016 Deutschlands beliebteste SUV Opel-Betriebsrat "Mehr Corsa für Eisenach"
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota GR Supra A90 (2019) 2020 Ford Mustang Shelby GT500 - Muscle Car - Carbon Fiber Track Package Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Oldtimer & Youngtimer BMW 5er E34 Scheunenfund Bulgarien BMW-Scheunenfund Elf alte 5er in Bulgarien entdeckt Everytimer ETA 02 BMW 1er Cabrio Umbau Everytimer ETA 02 Retro-Cabrio auf BMW 1er-Basis