Rezvani Tank SUV

Panzerwagen mit bis zu 707 PS

Rezvani Tank-X V8 Hellcat Foto: Rezvani 27 Bilder

Der US-Sportwagenbauer Rezvani aus Kalifornien hat nach dem ersten „Tank“-Modell aus 2017 nun auch eine Power-Variante im Programm. Der endzeitmäßig gestaltete Offroader fährt als Tank-X mit einem 707 PS starken V8 vor.

Der Rezvani Tank machte 2017 erstmals auf sich aufmerksam. Martialisch gestaltet und optional gepanzert setzt er auf handfeste Geländewagentechnik – Leiterrahmen, Starrachsen, Zuschaltallrad mit Geländeuntersetzung. 4,98 Meter lang und 2,13 Meter breit ist der Rezvani Tank, auch die Höhe fällt mit 2,10 Meter stattlich aus.

Bis zu 707 PS und mit Wärmebildkamera

Basistriebwerk ist ein 3,6-Liter-V6 mit 285 PS und 350  Nm Drehmoment. Optional steht für den Rezvani Tank auch ein 6,4-Liter V8 mit 500 PS zur Verfügung. Mit einem neuen Power-Motor ist das Angebot komplett: der „Hellcat“-Motor aus dem Dodge Challenger liefert im neuen Tank-X muntere 707 PS ab. Während der Rezvani Tank mit dem V6-Motor bei 165.000 US-Dollar startet, stehen für den Tank X mit dem Kompressor-V8 bereits 259.000 Dollar in der Preisliste. Optional lässt sich noch einiges nachrüsten, zum Beispiel ein aufwändiges Offroad-Fahrwerk, Hochleistungsbremsen oder eine Wärmebildkamera.

Bollinger B1
Elektrischer Hardcore-Offroader

Als dritte Variante ist außerdem eine „Tank Military“ getaufte Version im Angebot, die unter anderem über eine Vollpanzerung verfügt, mit einem Nebelwerfer aufgerüstet werden kann und wahlweise mit einem Survival-Kit inklusive Gasmasken geliefert wird. 295.000 US-Dollar Startpreis werden hierfür genannt, aber es gibt auch mehr Kilo fürs Geld: 3,1 Tonnen wiegt der mit Kevlar gepanzerte Tank Military.

Basis des Rezvani Tank ist der Jeep Wrangler

Dass Rezvani Motoren aus dem Fiat-Chrysler-Angebot verbaut, lässt sich nach einem genaueren Blick auf das Auto leicht erklären. Denn Basis des Rezvani Tank ist der Jeep Wrangler Unlimited aus der (inzwischen abgelösten) JK-Baureihe. So kann der Umbauer auf diverse Zubehörteile wie Fahrwerke oder Motor-Umbaukits zurückgreifen, die für den Jeep Wrangler in großer Zahl auf dem Markt sind.

Rezvani Tank-X V8 Hellcat Foto: Rezvani
Für die Sitzgestaltung stehen diverse Farben und Designs zur Wahl.

Am Innenraum wird dabei nur wenig modifiziert, in erster Linie sind hier optionale Änderungen bei den Sitzen (Leder in verschiedenen Farben) sowie beim Infotainment möglich. Das restliche Interieur mit Ausnahme des Lenkrad-Emblems stammt 1:1 aus dem Jeep Wrangler, selbst das Jeep-Icon oberhalb des Innenspiegels bleibt erhalten.

Die größten Umbaumaßnahmen betreffen entsprechend die Karosserie, bei der Rezvani die ursprüngliche Außenhaut des Wrangler komplett neu gestaltet. Dadurch kommt es auch zu den tiefen „Höhlen“, in denen die Seitenscheiben versenkt sind. Eine ausgeformte Hutze im Dach nimmt eine LED-Leuchtleiste auf, Haupt- und Zusatzscheinwerfer sind ebenfalls mit LED-Technik bestückt. Neu ist auch die Gestaltung der hinteren Seitentüren, die beim Rezvani Tank gegenläufig öffnen.

Neues Heft
Top Aktuell Lincoln Continental Sonderedition Lincoln Continental Sondermodell Luxusliner mit Wow-Effekt
Beliebte Artikel Rezvani Beast Alpha Rezvani Beast Alpha Neuer Motor, Preis halbiert Rezvani Motors - Beast X - Sportwagen Rezvani Beast X Draufgänger mit irrem Leistungsgewicht
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker