Rhino

Indischer MUV

Foto: Rhino 3 Bilder

Der indische Autobauer ICML (International Cars and Motors Ltd) hat auf der Neu Dehli Auto Expo seinen neues Multi-Utility-Vehicle (MUV) präsentiert.

Der Rhino, zusammen mit MG Rover entwickelt, sollte ursprünglich von einem Rover-Aggregat befeuert werden. Nach der Insolvenz der Briten griffen die Inder auf einen 2,0 Liter Isuzu-Vierzylinder-Turbdiesel mit 75 PS zurück.

Der nur 4,40 Meter lange, 1,645 Meter breite und 1,885 Meter hohe Rhino bietet je nach Konfiguration zwischen acht und neun Passagieren Platz. Als Wendekreis stehen dem 1.603 Kilo schweren MUV 11,20 Meter zur Verfügung. Den Kontakt zur Straße halten 15 Zoll große Felgen mit Reifen der Größe 205/65.

So wenig Dynamik die Leistungsdaten versprechen, so wenig Dynamik strahlt der Rhino auch aus. Kastenförmig mit Plasikstoßfängern, Trittleisten an der Seite und Glupschaugen-Gesicht hat der Rhino nur eine Bestimmung: den Transport. Immerhin macht es ICML den Insassen ein wenig bequem. Als Option gibt es Klimaanlage, elektrische Fensterheber und eine Stereo-Anlage. Übrigens: ICML ist ein Unternehmenszweig der Sonalika Group, Indiens drittgrößtem Trekkerhersteller.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Sitara City Cart Der pakistanische Smart Gerhard Berger - Video-Interview - Screenshot - 2019 Gerhard Berger im Video-Interview „Ich hätte fünf Mal tot sein müssen“
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise