Rhino

Indischer MUV

Foto: Rhino 3 Bilder

Der indische Autobauer ICML (International Cars and Motors Ltd) hat auf der Neu Dehli Auto Expo seinen neues Multi-Utility-Vehicle (MUV) präsentiert.

Der Rhino, zusammen mit MG Rover entwickelt, sollte ursprünglich von einem Rover-Aggregat befeuert werden. Nach der Insolvenz der Briten griffen die Inder auf einen 2,0 Liter Isuzu-Vierzylinder-Turbdiesel mit 75 PS zurück.

Der nur 4,40 Meter lange, 1,645 Meter breite und 1,885 Meter hohe Rhino bietet je nach Konfiguration zwischen acht und neun Passagieren Platz. Als Wendekreis stehen dem 1.603 Kilo schweren MUV 11,20 Meter zur Verfügung. Den Kontakt zur Straße halten 15 Zoll große Felgen mit Reifen der Größe 205/65.

So wenig Dynamik die Leistungsdaten versprechen, so wenig Dynamik strahlt der Rhino auch aus. Kastenförmig mit Plasikstoßfängern, Trittleisten an der Seite und Glupschaugen-Gesicht hat der Rhino nur eine Bestimmung: den Transport. Immerhin macht es ICML den Insassen ein wenig bequem. Als Option gibt es Klimaanlage, elektrische Fensterheber und eine Stereo-Anlage. Übrigens: ICML ist ein Unternehmenszweig der Sonalika Group, Indiens drittgrößtem Trekkerhersteller.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Sitara City Cart Der pakistanische Smart 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu