Rinspeed Cayenne

Schweizer Top Chop

Foto: Rinspeed 14 Bilder

Zu wuchtig empfand die Schweizer Edelschmiede Rinnspeed den Porsche Cayenne und hat ihm kurzerhand das Dach tiefergelegt und ihn zweier Türen beraubt. Ergebnis - der Rinspeed Chopster zu Preisen ab 325.000 Euro.

Inspiriert vom speziell in Amerika zelebrierten Kult von "gechopten“, in der Dachhöhe reduzierten Fahrzeugen ensteht auf der Basis des Porsche Cayenne der "Rinspeed Chopster“.

Hauptaugenmerk liegt auf dem Umbau der kompletten Dachpartie sowie die Änderung in einen Dreitürer. Die Dachpartie samt den A-, B- , C- und D-Säulen wandert um rund 150 Millimeter nach unten. Das hat zur Folge, dass sämtliche Scheiben neu angefertigt werden müssen und eine Neuberechnung der Steifigkeit im Dachbereich stattfindet. In diesem Zusammenhang hat man bei Rinspeed auf die hinteren Türen gänzlich verzichtet und einen echten Dreitürer konzipiert. Das Ergebnis ist deutlich sichtbar: Eine dynamische, gedrungene Linienführung und ein bulliger Auftritt.

Das Interieur legen die Schweizer Macher konsequent sportlich aus. Vier einzelne Schalensitze sollen für den nötigen Seitenhalt sorgen. Ein integrierter - aber nicht sichtbarer - Überrollbügel schützt die Insassen, in der mit feinstem Leder ausgeschlagen Kabine. Auf Wunsch können zusätzlich auch Materialien wie Carbon oder Alu verwendet werden.

Modifikationen muss der Cayenne auch im Frontbereich über sich ergehen lassen. An der neuen Front dominieren große Öffnungen für die Ladeluftkühler. Die Kotflügel sind fülliger gestaltet und der geduckten Gesamterscheinung angepasst. Prägnante Seitenschweller und eine geänderte Heckpartie schließen die Karosserieveränderungen gelungen ab.

600 PS unter der Haube

Bodenständigkeit beweist der Chopster durch Leichtmetallräder der Größe 10x23 Zoll mit Reifen mit 305 Millimeter Breite. Um der Optik auch in Sachen Fahrdynamik gleichzuziehen, legte Rinspeed auch unter der Motorhaube des Porsche reichlich Hand an. So sorgen satte 600 PS und fast 800 Nm Drehmoment für eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h. Den Standardsprint soll der Dreitürer in unter fünf Sekunden absolvieren.

Dass soviel Exklusivität ihren Preis hat, weiß auch Rinspeed und verlangt für den Chopster je nach Ausstattung zwischen etwa 325.000 bis 375.000 Euro netto.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel Rinspeed Splash Sportliche Amphibien-Studie IAA Nutzfahrzeuge 2018 Volvo Electric Hybrid Elektro-Linienbusse (IAA 2018) Flüsterleise durch die City
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus