Rinspeed iChange

Elektroauto mit anpassungsfähiger Karosserie

Rinspeed iChange Elektroauto Foto: Rinspeed 2 Bilder

Den Rinspeed iChange bezeichnet sein Erbauer Frank Rinderknecht als "1-2-3"-Sitzer. Klingt komisch, macht aber Sinn. Denn das Concept Car passt seine Karosserieform an die Zahl der Passagiere an.

Ist der Fahrer allein unterwegs, nimmt die Karosserie die strömungsgünstige Form eines Tropfens an. Durch einen elektronischen Trick kann sich das Heck jedoch aufstellen. Das schafft Platz für bis zu zwei Mitfahrer, die hinter dem Piloten Platz nehmen.

Damit soll der iChange -zu deutsch "Ich verändere"- sein Äußeres innerhalb kürzester Zeit vom sportlichen Flitzer zum Sport-Van variieren können. Auch antriebsseitig setzt Rinderknecht auf Innovation: Ein Elektro-Motor mit 130 kW soll emissionsfreies Fahren garantieren und so die Umwelt schonen. Sein geringes Gewicht und der niedrige Luftwiderstand sollen dazu beitragen, dass der Energieverbrauch des iChange besonders niedrig ausfällt.

Der Schweizer will der Autoindustrie mit dem iChange nach eigenem Bekunden Denkanstösse für kommende Modelle geben. Die Zukunft des Autos sieht Frank Rinderknecht in umweltfreundlichen Modellen, die sparsam mit den Ressourcen umgehen.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Rinspeed Squba Baby you can dive my car Rinspeed Exasis Lichter und Lenker
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todt (2019) Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todts neuer alter Lamborghini