Rinspeed Oasis (CES 2017) Kleinwagen-Konzept

Elektroauto für die Stadt der Zukunft

Rinspeed Oasis auf der CES 2017 Foto: Jochen Knecht, auto-motor-und-sport.de 39 Bilder

Die Schweizer Ideenschmiede Rinspeed hat wieder zugeschlagen. Für die CES 2017 in Las Vegas haben die Eidgenossen mit dem Oasis ein neues Elektroautokonzept für den Großstadtdschungel entwickelt.

Kleine rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge als Mittel gegen das Chaos im urbanen Verkehr sind keine neue Idee. Rinspeed hat sich dennoch dieses Themas angenommen und in seinen zweisitzigen Oasis einige pfiffige Details gepackt.

Rinspeed Oasis auf der CES 2017
Gegen das Chaos im urbanen Verkehr 1:12 Min.

Der nur 3,60 Meter lange, 1,92 Meter breite und 1,52 Meter hohe Oasis setzt für einen besseren Überblick auf große Glasflächen, auch die Türen sind vollflächig verglast. Die Karosserie besteht aus einer Composite-Struktur, die sich über ein Stahl-Chassis spannt. Für mehr Wendigkeit – der Radstand liegt bei 2,36 Meter – lassen sich die komplett abgedeckten Vorderräder soweit einschlagen (70 Grad), dass der Elektrozwerg beinahe auf der Stelle wenden kann. Der Wendekreis wird mit 6,75 Meter angegeben. Die Radgrößen messen vorn 155/55 R 14 und hinten 215/45 R 20. Solarmodule auf dem Dach tragen zur Energebilanz bei.

Angetrieben wird der Rinspeed Oasis von zwei je 40 kW und 45 Nm starken Elektromotoren an der Hinterachse, die ihre Energie aus einem 12 kWh großen Akku ziehen. Die Reichweite soll bei rund 100 km liegen. Den Spurt auf 100 km/h soll der Oasis in 9,7 Sekunden schaffen, maximal sind knapp über 130 km/h möglich.

Rinspeed Oasis auf der CES 2017 Foto: Jochen Knecht, auto-motor-und-sport.de
Weil auch Großstädter Naturfans sind: Im Oasis fährt ein Kleingarten mit.

Grünfläche an Bord

Der Innenraum des Oasis soll mehr Wohnstube als Arbeitsplatz sein. Sessel, Sideboard, TV und natürlich multifunktionales Lenkrad. Die Windschutzscheibe dient als Screen für Virtual- wie auch Augmented Reality. Wandelbar zeigt sich der Rinspeed Oasis auch in seinem Leistungsprofil. Eine code-geschützte „Schublade“ im Heck, die je nach Bedarf auch gekühlt oder beheizt werden kann, macht den Oasis zum Pizzadienst, zum Kleintransporter oder einfach nur praktisch.

Ökologisch macht den Oasis ein anderes Feature. Auf der Armaturentafel haben die Schweizer eine kleine Grünfläche angelegt, auf der Blumen oder auch Radieschen gezogen werden könnten. Andere haben nachwachsende Öko-Bäumchen nur digital in den Instrumenten zu bieten.

Nach der CES soll der Rinspeed Oasis auch auf der Detroit Motor Show zu sehen sein.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Toyota Patent, Pick-up Ladeflächenwaschsystem Skurrile Auto-Patente Pick-up mit Ladeflächen-Waschanlage Polestar 2 (2019) im Konfigurator Teaserbild Polestar 2 (2019) im Konfigurator Wie spektakulär kann das Elektroauto werden?
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken