Rolls-Royce 101EX

Goldener Schnitt

Foto: Rolls-Royce 12 Bilder

Rolls-Royce zeigt auf dem Auto Salon in Genf das Experimental-Car 101EX, das die vielen Kundenfragen nach einem Coupé des britischen Luxusautoanbieters befriedigen soll. Allerdings soll der 101EX ein Einzelstück zum Träumen bleiben, aber das hieß es beim Cabrio-Concept-Car 100EX auch und das geht demnächst in Serie.

Das von Hand gefertigte Einzelexemplar teilt sich das Aluminium-Spaceframe-Chassis mit den anderen Rolls-Royce, allerdings fällt der Radstand des Coupés um 250 Millimeter kürzer aus als beim Phantom, in der Gesamtlänge misst die Karosserie 240 Millimeter weniger. So kommt das luftgefederte Coupé auf eine Gesamtlänge von 5,60 Meter, eine Breite von 1,99 Meter, einen Höhe von 1,59 Meter und einen Radstand von 3,32 Meter.

Als Antrieb dient der aus dem Phantom bekannt 6,75-Liter-V12 mit Direkteinspritzung, 460 PS und 720 Nm Drehmoment, der seine Kraft über eine Sechsgang-Automatik an die Hinterräder abgibt.

Das Design wird von dem mächtigen Alu-Kühlergrill, der langen Alu-Motorhaube und der Alu-Frontscheibeneinfassung - alle mit geschliffener Alu-Oberfläche - dominiert. Die traditionelle Kühlerfigur Spirit of Ecstasy findet natürlich auch hier ihren angestammten Platz. Um die runden Xenon-Scheinwerfer gruppieren sich Seitenleuchten und Blinker in LED-Technologie. Lange, hinten angeschlagene Türen erlauben einen leichteren Einstieg in den 101EX als konventionell vorn angeschlagene und geben eine hohe Gürtellinie vor. Das Coupé-Dach mit seiner niedrigen Dachlinie und den schmalen Fenstern, passt sich mit seinen breiten C-Säulen harmonisch in die Karosserielinie ein. 21 Zoll-Leichtmetallräder mit Reifen der Größe 255/50 vorn und 285/45 hinten geben dem 101EX ein kräftiges Fundament.

Das 101EX-Interieur bestimmt geschliffenes Aluminium, Teppichböden, Leder und Holzfurniere aus Rosenholz und Roteiche. Vorn bieten schlanke, schalenförmige Einzelsitze höchsten Komfort. Hinten bietet sich den Passagieren eine hohe Privatsphäre durch die breiten C-Säulen.

Die in der Farbe Dark Tungsten lackierte Karosserie des 101EX besteht aus einem Kohlefaser-Composit-Material, das auf dem leichten Aluminiumchassis des Phantom ruht. Die Türgriffe und die großen, ovalen Auspuffendstücke wurden aus massivem Aluminium gedreht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Rolls-Royce-Werk in Goodwood Rolls-Royce Bespoke 13 Kuhhäute und Sternenhimmel für den Phantom Roboterprojekt von Rolls-Royce Mini-Roboter zur Inspektion von Flugzeugturbinen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise