Rolls Royce Ghost V-Specification Rolls Royce
Rolls Royce Ghost V-Specification
Rolls Royce Ghost V-Specification
Rolls Royce Ghost V-Specification
Rolls Royce Ghost V-Specification
Rolls Royce Ghost V-Specification 9 Bilder

Rolls Royce Ghost V-Specification

Zeitlich begrenzt mehr Power

Rolls-Royce bietet den Ghost ab sofort bis zum Juni 2014 optional auch in einer V-Spezifikation an, die neben einer Sonderlackierung vor allem 31 Mehr-PS bietet.

Werkstuning bei Rolls-Royce? Undenkbar! Jetzt nicht mehr. Seit Jahresbeginn, limitiert bis Juni 2014 bietet der Luxusautobauer den Rolls-Royce Ghost auch in einer V-Spezifikation an. In dieser wird der 6,6-Liter-V12-Motor per modifizierter Motorsteuerung um 31 PS nachgeschärft. Damit steigt die Gesamtleistung des Turbomotors auf 601 PS. Die Spurtzeit des 2,5 Tonners soll geringfügig auf 4,9 Sekunden sinken, die Höchstgeschwindigkeit bleibt unverändert bei abgeregelten 250 km/h.

Neben dem Plus an Motorleistung wartet die V-Spezifikation mit einer Sonderlackierung in einer von fünf Sonderfarbtönen, sichtbaren und verchromten Auspuffendrohren und teilpolierten 21-Zoll-Leichtmetallfelgen auf. Hinzu kommen spezielle Applikationen und eine exklusive Uhr im Innenraum.

Preise für die V-Spezifikation, die für Modelle mit kurzem und langem Radstand orderbar ist, wurden nicht genannt.

Zur Startseite
Oberklasse Tests Rolls-Royce Ghost, Frontansicht, Slalom Ein Geist als Hütchenspieler Rolls-Royce Ghost 6.6 V12 im Test
Rolls-Royce Ghost
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Rolls-Royce Ghost