Rossion Q1

Noble weitergedacht

Foto: Rossion 23 Bilder

Nachdem der britische Sportwagenhersteller Noble die Produktionsrechte am ausgelaufenen M400 der US-Firma 1g Racing übertragen hat, stellen diese nun ihre Version des Sportlers als Rossion Q1 vor.

Geblieben ist das technische Grundgerüst des Zweisitzers. Ein stählerner Gitterrohrrahmen nimmt die Radaufhängungen und den Antriebsstrang auf. Verzögert wird weiterhin mit Komponenten aus dem AP-Regal - 330er Scheiben rundum. Auch die einstellbaren Fahrwerksbauteile stammen vom Spender.

Festgehalten wurde auch am Dreiliter-V6 aus Ford-Beständen, der durch zwei Turbolader und ein neu abgestimmtes Motormanagement sowie gewachsene Ladeluftkühler auf Trab gebracht wird. 450 PS und 540 Nm sollen so bei einem Ladedruck von 0,85 bar bereitstehen. Diese verteilt ein manuelles Sechsgang-Getriebe zusammen mit einem Sperrdifferenzial auf die Hinterachse, wo 10x18 Zoll große Felgen mit Pneus im Format 265/35 um Traktion ringen. An der Vorderachse drehen sich 8,5x18 Zoll-Räder mit 225/40er Reifen.

Im Bestfall soll der rund 1.100 Kilogramm schwere Flitzer damit in knapp 3,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit wird mit etwa 300 km/h angegeben.

Der offensichtlichste Fortschritt vom M400 zum Q1 spiegelt sich aber in der Optik wieder. Ohne das Gesamtkonzept zu verwässern hat Rossion die Kunststoffkarosse in vielen Detail weiterentwickelt. Die Schürze, die Flanken und auch das Heck erhielten einen eigenen Zuschnitt. Neue Scheinwerfer prägen das Gesicht, neue Rückleuchten die Heckansicht. In den B-Säulen finden sich nun Lufteinlässe, die die vergrößerten Ladeluftkühler anströmen, die Seitenscheiben lassen sich nun vollständig versenken.

Optional kann der Q1 dann auch mit einem mächtigen Heckspoiler aufgerüstet werden, auch bei der Farbauswahl kennen die US-Boys nahezu keine Grenzen. Über welche Preisgrenzen wir beim Q1 sprechen, darüber macht Rossion allerdings noch keine Angaben. Die Marschrichtung ist jedoch klar - man will alle die Kunden weltweit bedienen, die von Noble keinen M400 mehr ergattern konnten.

Neues Heft
Top Aktuell 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist Zwischenbilanz E-Auto-Prämie 87.884 Anträge bis November 2018
Beliebte Artikel Noble M15 Noble-Herberge Birmingham Noble greift Ferrari und Co. an
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507