Rover besetzt neue Nischen

Mit dem neuen Kleinwagen CityRover und dem höhergelegten Streetwise weitet MG Rover seine Modellpalette aus.

Die Erweiterung nach Unten übernimmt dabei der CityRover getaufte Mini indischer Abstammung. Basierend auf dem Tata Indica kommt der Neue zunächst ausschließlich als Fünftürer mit einem 1,4-Liter großen Vierzylinder-Benziner mit 63 kW (85 PS). Das maximale Drehmoment von 115 Nm überträgt ein Fünfgang-Schaltgetriebe auf die Vorderräder. Verzögert wird der Rover Zwerg von Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen hinten.

Ein Radstand von 2,40 Meter soll zusammen mit der hohen Dachlinie und den weit öffnenden Türen auch im Innenraum für ausreichend Platz sorgen. Das Gepäckvolumen lässt sich durch Umlegen der im Verhältnis 2:1 teilbaren Rückbank von 220 auf 610 Liter vergrößern.
Zur Ausstattung des Basismodells zählen unter anderem Fahrer- Airbag, Gurtstraffer vorn, ein Cassetten-Radio, Leichtmetallräder, Klimaanlage und Nebelscheinwerfer. In Deutschland soll der CityRover voraussichtlich zum Jahreswechsel zu den Händlern kommen und ab 10.800 Euro kosten
Folgt der Kleinwagen noch einer konventionellen Modellpolitik, so ist das Streetwise getaufte Modell für eine Nische gedacht, die es vorher noch nicht gab. Basierend auf der Rover 25-Plattform verkörpert er einen "Urban On-Roader", einen Geländewagen quasi, der von Offroad nichts wissen will. Optisch unterscheidet sich der Streetwise durch eine Dachreling, ein höhergelegtes Fahrwerk, eine üppige Rund-Um-Beplankung aus grauem Kunststoff und größer dimensionierte Räder von seinem Gen-Spender.
Den Innenraum trimmen die Briten mit Sportsitzen und Einzelsitzmulden hinten sowie neuen Sitzbezügen auf die neuen Aufgaben.
Unter der Motorhaube mühen sich zunächst zwei Benziner und ein Dieseltriebwerk um Vortrieb. Die mit 1,4 Liter-Ottomotoren leisten 62 kW (84 PS) respektive 76 kW (103 PS), der Selbstzünder bringt es auf 74 kW (101 PS). Die Kraftübertragung obliegt je einem Fünfgang-Schaltgetriebe. Ein leistungsstärkerer 1,8-Liter-Vierzylinder-Benziner sowie ein stufenloses CVT-Getriebe sollen die Antriebsstrang-Palette später ergänzen. Weitere Angaben zu Technik, Ausstattung stehen wie schon beim CityRover noch aus. Ab Oktober wird der "Streetwise" laut Rover zu Preisen ab 16.800 Euro erhältlich sein.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken