Rückendeckung für Pischetsrieder

Der VW-Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder hat trotz der Krise von Europas größtem Autobauer die Rückendeckung des Aufsichtsrats.

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU), der das Land als größten Anteilseigner im Aufsichtsrat vertritt, sagte dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel": "Vieles wird sich im VW-Konzern ändern - der Vorstandsvorsitzende bleibt". VW hatte im vorigen Jahr wegen der schwachen Autokonjunktur, Währungsproblemen und hohen Anlaufkosten für neuen Modelle einen massiven Gewinneinbruch erlitten. Auch das erste Quartal 2004 verlief laut Pischetsrieder "miserabel".

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piech sagte, Pischetsrieder habe sein "volles Vertrauen". Die Aufsichtsräte seien "verärgert" über die anhaltenden Spekulationen um eine Ablösung von Pischetsrieder, hieß es. Zuletzt wurde immer wieder Audi-Chef Martin Winterkorn als potenzieller Nachfolger des 56-Jährigen gehandelt. Winterkorn hatte die Gerüchte als "echten Quatsch" zurückgewiesen.

Auf der Hauptversammlung am 22. April in Hamburg wird sich Pischetsrieder dennoch den kritischen Fragen der Aktionäre stellen müssen: Das operative Ergebnis nach Sondereinflüssen sank 2003 um 62,6 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Erstmals seit zehn Jahren wurde die Dividende gekürzt - von 1,30 Euro auf 1,05 Euro. Mit dem Sparprogramm "ForMotion" hat Pischetsrieder dem Wolfsburger Konzern
die tiefsten Einschnitte in der Unternehmensgeschichte verordnet. Insgesamt vier Milliarden Euro sollen in diesem und im nächsten Jahr eingespart werden, weltweit fallen 5.000 Stellen dem Rotstift zum Opfer.

Mitarbeiter und Manager bekommen die schwierige Lage jetzt auch durch Kürzungen beim Verdienst zu spüren. Der Erfolgsbonus für 2003 werde für die Vorstände um 30 Prozent sinken, sagte ein VW-Sprecher und bestätigte damit Informationen der "Welt am Sonntag". Der Bonus für die anderen VW-Mitarbeiter wird um rund 25 Prozent gekürzt. Die Erfolgsbeteiligung sinke von 1.550 auf 1.150 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG A 35 4Matic Mercedes-AMG A35 (2019) Mit 306 PS gegen Audi S3 und BMW M140i
Beliebte Artikel VW-Betriebsratschef "Der Preis muss stimmen" VW: Luxusstrategie bleibt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars