Toyota Prius, Seitenansicht Archiv
Opel Astra
Bentley Bentayga Diesel Sperrfrist 21.9. 01.00 Uhr
Toyota Yaris, Airbags
Audi SQ7 4.0 TDI Quattro, Frontansicht
Toyota Prius, Frontansicht 27 Bilder

Millionen-Rückruf bei Toyota

Airbag-Probleme an 1,43 Mio. Hybrid-Modellen

Wegen defekter Airbags muss Toyota erneut mehr als eine Million Fahrzeuge in Werkstätten rufen. Auch Autofahrer in Europa sind betroffen. Der neue Rückruf hat allerdings nichts mit der Takata-Problematik zu tun.

Wie Toyota mitteilte, sind von dem aktuellen Rückruf 1,43 Millionen Hybridfahrzeuge der Typen Toyota Prius und Prius Plug-in-Hybrid aus dem Bauzeitraum 2010 bis 2012 sowie Lexus CT 200h aus dem Bauzeitraum 2011 bis 2012 weltweit (141.000 in Europa, 482.000 in den USA, 743.000 in Japan) betroffen.

Bei diesen Autos könne es vorkommen, dass der Gasgenerator des seitlichen Vorhang-Airbags einen kleinen Riss an einer Schweißnaht habe, teilte Toyota mit. Dies könne dazu führen, dass der Airbag unbeabsichtigt aufgeblasen werde. Unter Umständen könnten auch Teile des Gasgenerators in den Innenraum gelangen. Dadurch bestehe die Gefahr von Verletzungen. Nach Firmenangaben sind bislang keine Verletzungen bekannt.

Beim Werkstattaufenthalt werden an den Airbags zusätzliche Klammern angebracht, die verhindern sollen, dass Bauteile in den Innenraum eindringen können.

Verkehr Verkehr Suzuki SX4 1.6 DDiS 4x4 S-Cross, Seitenansicht Problem mit den Seitenairbags Rückruf Suzuki SX4 S-Cross

Suzuki ruft in Deutschland rund 13.300 Modelle vom Typ Suzuki SX4 S-Cross...

Lexus CT
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Lexus CT
Mehr zum Thema Rückrufaktion
07/2019, VW T6 Multivan
Sicherheit
Volvo S90 T5 Front
Sicherheit
VW Atlas Sperrfrist 28.10. 4.00 Uhr
Sicherheit