Suzuki SX4 1.6 DDiS 4x4 S-Cross, Seitenansicht Hans-Dieter Seufert
Opel Astra
Bentley Bentayga Diesel Sperrfrist 21.9. 01.00 Uhr
Toyota Yaris, Airbags
Audi SQ7 4.0 TDI Quattro, Frontansicht
Toyota Prius, Frontansicht 27 Bilder

Rückruf Suzuki SX4 S-Cross

Problem mit den Seitenairbags

Suzuki ruft in Deutschland rund 13.300 Modelle vom Typ Suzuki SX4 S-Cross in die Werkstätten zurück. Durch einen Produktionsfehler könnten sich die Seitenairbags nicht richtig entfalten.

Durch eine möglicherweise fehlerhaft ausgeführte Naht an den Sitzbezügen der Vordersitze können sich unter Umständen die Seitenairbags nicht richtig entfalten.

Betroffen von der Rückrufaktion sind in Deutschland 13.315 Fahrzeuge seit dem Produktionsbeginn 2013. Die Halter der entsprechenden Fahrzeuge werden von Suzuki über das KBA angeschrieben und mit ihrem Fahrzeug in die Werkstätten gebeten. Dort wird dann das Oberteil der Sitzbezüge an den Vordersitzen getauscht. Für den Austausch veranschlagt Suzuki rund 1,5 Stunden.

Verkehr Verkehr Mercedes AMG GT S, Frontansicht Karbonkardanwelle kann sich lösen Rückruf Mercedes-AMG GT S

Mercedes ruft weltweit 380 Exemplare des Sportlers Mercedes-AMG GT S in...

Suzuki SX4
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Suzuki SX4
Mehr zum Thema Rückrufaktion
07/2019, VW T6 Multivan
Sicherheit
Volvo S90 T5 Front
Sicherheit
VW Atlas Sperrfrist 28.10. 4.00 Uhr
Sicherheit