Rußfilter-Förderung

Autoindustrie drängt

Foto: dpa

Die deutsche Automobilindustrie drängt auf schnelle steuerliche Förderung von Dieselrußfiltern und ist verärgert über die Blockade entsprechender Pläne durch die Länder.

"Die Nachrüstaktion sollte möglichst bald starten können", zitiert die "Berliner Zeitung" (Mittwoch, 19.7.) aus einem Brief des Präsidenten des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernd Gottschalk. Gottschalk fordert die Politik darin auf, die Wirtschaft in dieser Frage nicht "im Regen stehen zu lassen". Das Schreiben von Mitte Juli sei an den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU) gerichtet.

Die Bundesregierung plant, die Nachrüstung von Diesel-Pkw mit einem Partikelfilter mit einmalig 300 Euro zu unterstützen. Die Länder allerdings haben Bedenken. Sie fürchten finanzielle Einbußen. Dem widerspricht die Autoindustrie. Der Steuerausfall der Länder lasse sich durch eine einfache Kompensationsregel ausgleichen. Der Verband schlägt dazu eine zweimalige Sonderabgabe in Höhe von 40 Euro auf Fahrzeuge mit einer schlechten Schadstoffbilanz vor.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel 88. Geneva International Motor Show, 07.03.2018, Palexpo - Guido ten Brink / SB-Medien Irre Exoten auf dem Genfer Auto Salon 2018 Flugautos, 500-km/h-Flundern, 6-Rad-Fantasien EU-Neuzulassungen September 2015 Weiter auf Wachstumskurs
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todt (2019) Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todts neuer alter Lamborghini Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's Auktion 2019 Youngtimer-Sammlung kommt nach Essen