Russo-Baltique

Impression Bi-Zar

Foto: Russo-Baltique 15 Bilder

Russo-Baltique Impression nennt sich ein Concept Car mit dem die alte russische Automarke ihre Wiederauferstehung feiern möchte. Premiere feiert der Grand Tourismo beim Concorso d' Eleganza Villa d' Este.

Der Russo-Baltique Impression nimmt als Luxus Coupé die Tradition der bald nach der russischen Revolution verschwundenen Marke Russo-Baltique wieder auf. Damit kehrt die Marke, die einst den Hof des russischen Zaren mit Automobilen versorgte, im Vorfeld des 100. Jubiläums wieder zurück in das Segment der Luxuswagen.

Die technische Basis für den 5,183 Meter langen, 1,847 Meter breiten und 1,433 Meter hohen Luxusliner stammt vom Mercedes CL 65 AMG, der auch den hier 555 PS starken V12-Biturbo-Motor mit 6,0-Liter Hubraum, die Luftfederung und die Sechsgang-Automatik beisteuert. Die Karosserie des Impression mit einem Radstand von 3,15 Meter ist aus Kohlefaser-Material gefertigt.

Optisch schwelgt der Russe in reichlich Rundungen. Das runde Kühlermaul wird mittig von einem von der Motorhaube herabreichenden Keil getrennt. Ein schmal aufstrebender Grill setzt eine weitere Duftmarke. Flankiert wird dieser von dreieckig ausgelegten Scheinwerfern und LED-Leuchtbändern über den Kotflügeln. Die Seitenlinie prägen die abgedeckten 22 Zoll-Hinterräder, das weit hinten angesetzte Passagierabteil mit der sanft ansteigenden Frontscheibe und dem knackig abfallenden Dachverlauf, der nahtlos in das abgerundete Heck übergeht. Dabei nimmt das Heckfenster die Keilform der Front wieder auf. Auch die LED-Leuchtenbänder tauchen hier wieder auf. Ein zentral angeordneter Doppelrohrauspuff fungiert als Gegenpart zum Kühlergrill. Ein Zweifarb-Lackierung setzt klassische Akzente.

Den Innenraum des Russo-Baltique prägen großflächig verarbeitetes Zeberano-Edelholz, jede Menge Leder, gepaart mit polierten Aluminiumapplikationen.

Schützenhilfe erhielt Russo-Baltique bei der Konstruktion des viersitzigen Impression von der deutschen Gerg Group. Sollten die Pläne der Russen aufgehen, so wird der Impression in einer Auflage von zehn bis 15 Fahrzeugen zum Stückpreis von 1,8 Millionen Dollar gefertigt. Potenzielle Kunden müssen sich allerdings auf eine Wartezeit von einem Jahr einstellen, denn jährlich sollen nur zwei bis drei Fahrzeuge aufgebaut werden. Bisher fertigt Russo-Baltique ausschließlich Anhänger.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Ferrari 612 Wie gewünscht SSC Ultimate Aero 1.046 PS-Kraftwerk
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu