Saab 9-2X

Japan-Schwede für US-Boys

Foto: Saab 7 Bilder

Saab präsentiert in Detroit den mit jeder Menge Subaru-Genen bestückten 9-2X, der ausschließlich dem nordamerikanischen Markt vorbehalten bleibt.

Um die Saab-Produktoffensive auf dem US-Markt weiter zu forcieren, spendierte der Saab-Mutterkonzern GM den Schweden eine Allrad-Plattform des japanischen Partners Subaru. So trägt der sportliche Kompakte unter seinem bis zur A-Säule typischen Schwedenblechkleid einen Vierzylinder-Boxer-Motor mit zwei Liter Hubraum, Turboaufladung, Ladeluftkühler und einer Leistung von 227 PS und einem maximalen Drehmoment von 294 Nm. Als zweite Motorenalternative steht ein Boxer mit 2,5-Liter Hubraum zur Auswahl, der es als Sauger auf 165 PS und 225 Nm bringt. Ab der A-Säule heckwärts kann der neue Saab seine japanische Abstammung auch optisch nicht mehr verleugnen, ähnelt der dem Subaru Impreza Kombi doch wie ein Bruder.

Auch die Allradtechnik mit permanentem Vierradantrieb haben die Schweden vom Original übernommen, wobei der stärkere 9-2X zudem über ein Differenzial mit Sperrwirkung an der Hinterachse verfügt. Bei der Getriebewahl herrscht dann aber wieder Einigkeit. Für beide Modelle stehen eine Viergang-Automatik oder eine Fünfgang-Schaltgetriebe zur Wahl.

Das Ladevolumen des fünftürigen Kombi von 790 (dachhohe Beladung) bis zu 1.744 Liter bei umgelegter Rückbank, die wiederum im Verhältnis 2 zu 1 teilbar ausgeführt ist, sorgt dafür, dass der Nutzwert bei aller Sportlichkeit nicht zu kurz kommt.

Die Preise für den rund 1.400 Kilogramm schweren Japan-Schweden, der von Juli an in den USA und in Kanada eingeführt wird, beginnen bei etwa 25.000 Dollar.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür Elektroauto laden Elektromobilität So viel kostet das Laden eines E-Autos
SUV Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken