Foto: Saab

Saab erhöht die Preise

Saab erhöht die Preise ab sofort um durchschnittlich 1,4 Prozent. Wie der schwedische Autohersteller mitteilt, passe das Unternehmen die Preise an die veränderte Marktsituation an.

Davon unberührt ist das Saab 9-3 Cabrio, ebenso wie der Einstieg in die 9-5-Modellreihe. Der 2.0t sowie der 2,2 TiD als Limousine und Sport-Kombi kosten weiterhin ab 29.650 beziehungsweise 30.700 Euro.

Die Preissteigerung in der 9-3-Baureihe beträgt bei allen Motorisierungen und in allen Ausstattungsvarianten 400 Euro. Lediglich bei 9-3 Sport-Limousine mit dem 2,0-Liter Turbo und 210 PS, die ausschließlich in der Top-Linie Aero angeboten wird, muss der Kunde ab sofort 450 Euro mehr bezahlen. Die Mehr-Pauschale für die 9-5-Baureihe beträgt ebenfalls für alle Motorisierungen und Ausstattungslinien 500 Euro. Satte 600 Euro mehr müssen die Kunden zahlen, die sich einen 9-5 Limousine oder einen 9-5 Sport-Kombi mit dem 2,3 Liter großen und 250 PS starken Turbo ausgesucht haben.

Wichtigste Änderung ist jedoch, dass in der Preisliste der neue 1,8i-Basismotor mit 122 PS für die 9-3 Sport-Limousine zum Preis von 23.600 Euro wieder auftaucht. Ursprünglich sollte das Einsteigermodell 23.300 Euro kosten, wurde aber nie im Car-Konfigurator bei Saab geführt.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Saab
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Saab
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Limousine
Nio ET Preview
Neuheiten
Audi S5 TDI
Neuheiten
Venucia D60 EV
E-Auto