Saab Logo Schriftzug dpa
Ur-Saab von 1947
Ur-Saab von 1947
Ur-Saab von 1947
Saab 92 von 1950
Saab 92 von 1950 50 Bilder

Saab

Autobauer nimmt Produktion wieder auf

Der vor dem Aus stehende schwedische Autobauer Saab hat nach vierwöchiger Werksschließung in den Weihnachtsferien die Produktion wieder aufgenommen. Der US-Mutterkonzern General Motors (GM) treibt derweil trotz mehrerer Kaufangebote die Schließung seiner schwedischen Tochter voran.


Der US-Autobauer beauftragte einen Insolvenzverwalter mit der Abwicklung von Saab. Der Prozess werde einige Monate dauern, die Übernahmeangebote würden aber dennoch weiter geprüft.

Der Saab-Rettungssong
3:50 Min.

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bietet für Saab

Gewerkschaftsvertreter hatten gegen die Einsetzung eines Insolvenzverwalters protestiert. Eine von drei vorliegenden Offerten ist die des niederländischen Sportwagenbauers Spyker, der schon seit Wochen mit GM über Saab verhandelt. In letzter Minute tauchten zwei neue Bieter auf: Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, der sich mit der Luxemburger Investmentfirma Genii Capital zusammenschloss und der ehemalige MAN-Chef Hakan Samuelsson zusammen mit mehreren schwedischen Investoren. Saab schreibt seit Jahren fast durchgängig Verluste und rutschte im vergangenen Jahr wie GM in die Insolvenz. Saab hat etwa 3.400 Mitarbeiter in Schweden.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Saab Logo Schriftzug Saab-Verkauf Letzte Runde im Ringen um Saab eingeläutet

Im Ringen um das Überleben des schwedischen Autobauers Saab hat am...

Saab
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Saab
Mehr zum Thema Bernie Ecclestone
Bernie Ecclestone
Aktuell
Bernie Ecclestone Weihnachtskarte 2018
Aktuell
F1-Tagebuch - GP Abu Dhabi 2018
Aktuell