Saab Logo
Ur-Saab von 1947
Ur-Saab von 1947
Ur-Saab von 1947
Saab 92 von 1950
50 Bilder

Saab-Sanierung

Schweden darf Saab unterstützen

Die schwedische Regierung darf dem Autobauer Saab mit Staatshilfen zu einem Darlehen der Europäischen Investitionsbank (EIB) verhelfen. Die Europäische Kommission gab am Montag (8.2.) in Brüssel grünes Licht für eine geplante staatliche Garantie.

82,8 Prozent der Garantie erfüllten die Voraussetzungen der wegen der Wirtschaftskrise vorübergehend gelockerten Beihilferegeln.

Saab werde eine angemessene Vergütung für die Garantie zahlen und genügend Sicherheiten stellen, hieß es. Die verbleibenden 17,2 Prozent der Garantie würden zu marktüblichen Bedingungen gewährt und seien somit keine staatliche Beihilfe.

Saab-Businessplan soll finanziert werden

Das EIB-Darlehen soll nach Angaben der Kommission eingesetzt werden, um den Geschäftsplan von Saab nach dem Verkauf durch den derzeitigen Eigentümer General Motors an den niederländischen Automobilhersteller Spyker Cars mitzufinanzieren. Dem Geschäftsplan zufolge dienen die 400 Millionen Euro einem Investitionsprojekt im Wert von 1 Milliarde Euro, das unter anderem die Senkung des Kraftstoffverbrauchs und die Erhöhung der Fahrzeugsicherheit ermöglichen soll.

Umfrage

Wie groß ist die Chance, dass Saab unter Spyker langfristig überleben kann?
12 Mal abgestimmt
Null Prozent
20 Prozent
40 Prozent
60 Prozent
80 Prozent
100 Prozent
Mir egal
Keine Meinung
Wer ist Saab?
Wer ist Spyker?
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Der Business-Plan von Saab Saab-Sanierung
Saab
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Saab