Saab und Subaru planen Oberklasse-SUV

Foto: Mark Stehrenberger

Nach dem Saab 9-2x wollen der schwedische Autohersteller Saab und der japanische Subaru-Konzern mit einem Cross-Over-Modell ein weiteres Auto gemeinsam entwickeln.

Bislang arbeiten beide Konzerne bei zwei Projekten miteinander. In Japan werden Saab-Modelle über das Subaru-Händlernetz vertrieben - der neue Saab 9-2x für den nordamerikanischen Markt enstand auf der Basis des Subaru Impreza.

Das neue Modell soll ein Oberklasse-SUV werden, das mit Modellen wie dem BMW X5 und dem Volvo XC90 konkurrieren soll. Auch wenn sich beide Modelle eine Subaru-Allradplattform teilen, werden sich sich optisch deutlich unterscheiden. Subaru plant seine Version bereits ab Mitte 2005 auf dem US-Markt für rund 40.000 Dollar anzubieten.

Eingefädelt hat diesen Deal wiederum der US-Autohersteller GM, der Mutterkonzern von Saab und Anteilseigner an Subaru ist. Gebaut werden sollen sowohl der neue Saab, als auch der neue Subaru im Subaruwerk Lafayette/Indiana in Nordamerika.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote