6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sachsen Classic 2017

Team Skoda Classic führt

Arturo Rivas Foto: Michael Rassinger 41 Bilder

Bei der Sachsen Classic 2017 standen am ersten Tag sechs Wertungsprüfungen für die Teilnehmer auf dem Programm. Hier gibt es die Ergebnisse der einzelnen Prüfungen.

17.08.2017 Michael Rassinger Powered by

WP 1: Union Glashütte, Steile Wand Meerane

Team Skoda Classic mit Peter Göbel und Kai Klauder startet rasant und gewinnt im Skoda Favorit „Rallye Monte Carlo“ (#39, 1991) die erste Wertungsprüfung mit drei Strafpunkten. Zweiter wird das Team ams-channel mit Alexander Bloch und Philipp Meier im Opel Commodore bgs-e (#194, 1972) mit 8 Punkten, gefolgt von Christian Mehl und Janina Bauer im Ferrari 328 GTS (#181, 1986) mit 10 Punkten.

WP 2: Dittrich

Die zweite Wertungsprüfung entscheidet das Team ADAC Sachsen mit Oliver Tkatzik und Matthias Gabler im Mercedes-Benz 190 SL (#196, 1959) und 5 Strafpunkten für sich. Platz zwei geht an Andreas Imkampe und Dieter Klaiber im Alfa Romeo Bertone (#77, 1976) mit 13 Punkten, gefolgt von Dr. Manfred Barlé und Prof. Dr. Johannes Gerstlauer im Aston Martin DB2 DHC (#46, 1953) mit 14 Punkten.

Sachsen Classic 2017, Tag 1
1. Etappe "Sachsenring" 2:58 Min.

WP 3: Schloss Rabenstein

Bei der Wertungsprüfung Schloss Rabenstein teilen sich drei Teams mit je zwei Strafpunkten den ersten Platz. Da aber nur einer gewinnen kann, zählt das Alter des Fahrzeugs: das ältere gewinnt. Willi Meier und Ken Forbes im Jaguar Mk V l(#22, 1949) anden auf Platz 1, gefolgt von Peter Mairhofer und Michaela Rammel im Austin Healey 3000 MK III (#9, 1967) und Team Sachsen mit Stefan Endrich und Jens Ellinger im Mercedes-Benz 500 SLC (#43, 1980).

WP 4: Lerchenstraße

Team Niles-Simmons mit Ronny Dienelt und Stefan Wackwitz im Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (#21, 1971) gewinnt die vierte Prüfung mit einem Strafpunkt. Ebenfalls einen Punkt hat Team ADAC Sachsen mit Oliver Kreider und Susanna Mucha im Porsche 911 Targe (#68, 1975), wobei das ältere Fahrzeug gewinnt. Auf Rang drei fahren Joachim und Gabriele Amrhein im Porsche 911 Cabrio WTL (#182, 1986) mit zwei Punkten.

WP 5: Sachsenring

Gregor und Leon Trautmann im Porsche 356 A (#52, 1958) gewinnen die WP Sachsenring mit nur fünf Strafpunkten. Ebenfalls fünf Punkte, aber das jüngere Auto hat Team YellowFox mit Dieter Hesse und Achim Hoffmann im Chevrolet Corvette Cabriolet (#103, 1962). Joachim Lausenmeyer und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im ABT 53 Scirocco 1 (#173, 1980) kommen mit elf Punkten auf Rang drei.

WP 6: 25 Jahre FES

Andreas Imkampe und Dieter Klaiber im Alfa Romeo Bertone (#77, 1976) holen sich den Sieg bei der letzten Wertungsprüfung am ersten Tag mit drei Strafpunkten. Zweite werden Carsten Möller und André Preiß im Ford Mustang Convertible (#127, 1965) mit vier Punkten. Auf Rang drei kommen Patrik und Jan Skala im Porsche 911 E Targa (#151, 1971) mit ebenfalls vier Punkten.

WP Geheim 1: 90 Jahre Sachsenring

Team Skoda Classic mit Peter Göbel und Kai Klauder im Skoda Favorit „Rallye Monte Carlo“ (#39, 1991) schafft die erste Nullrunde und gewinnt die erste geheime Wertungsprüfung. Auf Platz zwei kommen Hans-Peter Blandow und Verena Blandow-Sigg im NSU-Thurner RSR (#107, 1971) mit einem Punkt. Rang drei geht an Team media control mit Karlheinz Kögel und Jil Kögel im Mercedes-Benz 300 SL Coupé (#90, 1955) mit zwei Punkten.

WP Geheim 2: 22Jahre Verkehrssicherheitszentrum

Die drei Erstplatzierten schaffen die geheime WP mit null Hundertstelsekunden Abweichung: Team YellowFox mit Dieter Hesse und Achim Hoffmann im Chevrolet Corvette Cabriolet (#103, 1962) gewinnt die Prüfung. Dahinter kommen Team HBV Private Banking/V8Werk mit Markus Hendel und Christoph Herbrig im DeLorean DMC 12 (#136, 1983) und Team Skoda Classic mit Peter Göbel und Kai Klauder im Skoda Favorit „Rallye Monte Carlo“ (#39, 1991).

Tageswertung 1. Tag

Nach dem ersten Tag liegt Team Skoda Classic mit Peter Göbel und Kai Klauder im Skoda Favorit „Rallye Monte Carlo“ (#39, 1991) mit 151 Punkten an der Spitze. Platz zwei geht an Dieter und Tina Horn im Porsche 356 A T2 (#12, 1957) mit 189 Punkten, auf Rang drei fahren Ronny Tolliszus und Frank Weidenmüller im IFA Trabant 1.1 Cabrio (#67, 1988) mit 214 Punkten.

Alle Ergebnisse sind auf unserem Eventportal zu finden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
MKL 12 2017 Titel
Heft 12 / 2017 8. November 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,80 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige