Sainz

Vom alten Hasen zum Rookie

Foto: VW

Rallye-Pilot Carlos Sainz ist eigentlich ein alter Hase was seine Erfahrung im Motorsport betrifft. In der BFGoodrich-Langstreckenmeisterschaft startet er beim nächsten Rennen allerdings als Rookie.

Um Erfahrung für seinen Einsatz im VW Scirocco beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu sammeln, macht er beim nächsten Rennen der BFGoodrich-Langstreckenmeisterschaft am 10. Mai in einem Golf GTI R-Line die erste Bekanntschaft mit der "Grünen Hölle". "Ich kenne den Nürburgring nur aus Erzählungen und habe gehört, dass diese Strecke eine ganz besondere Herausforderung ist", sagte er. "Ich will das Team bestmöglich unterstützen, deshalb werde ich mich gut vorbereiten und auch ein Test-Rennen bestreiten."


In dem vier Stunden dauernden Rennen kann sich Sainz schon einmal daran gewöhnen, was es heißt, Sitzfleisch zu beweisen und ein Langstreckenrennen zu fahren. Denn nicht nur die Nordschleife ist Neuland für ihn, sondern auch die Hatz zweimal rund um die Uhr. „Ich bin noch nie ein 24-Stunden-Rennen gefahren und freue mich sehr darauf“, meinte der zweifache Rallye-Weltmeister.

Am 24. Mai wird es schließlich ernst für den Spanier. Dann steht das 24-Stunden-Rennen gemeinsam mit seinem Rallye-Teamgefährten Giniel de Villiers und Hans-Joachim Stuck, Motorsport-Repräsentant des Volkswagen-Konzerns auf dem Programm.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote