Sauber-Kristall reinigt Abgase

Japanischen Forschern der Universität Tokyo ist es jetzt gelungen, einen Spezialkristall zur Reinigung von Autoabgasen zu entwickeln. Das berichtet das Wissenschaftsmagazins "Nature".

Der Kristall mit dem Namen "SSZ-33"soll in der Lage sein, bereits schädliche Kohlenwasserstoff-Verbindungen aus dem Abgas zu filtern, bevor der Katalysator nach einem Kaltstart seine optimale Betriebstemperatur von 170 bis 200 Grad Celsius erreicht hat. Dabei handelt es sich dem Bericht zufolge um einen künstlich hergestellten Zeolithen, einen Kristall aus Silizium, Aluminium und Sauerstoff. Er könne daher so große Mengen an Gasen aufnehmen, da sich seine Atome in einer Ringstruktur anordnen.

Im Gegensatz zu früheren wissenschaftlichen Ergebnissen auf diesem Gebiet besitze der neue Spezialkristall neben seiner größeren Speicherkapazität für Kohlenwasserstoffe auch eine erhöhte Temperaturbeständigkeit. Ihre Ergebnisse haben die Forscher in dem Wissenschaftsmagazin "Journal of Physical Chemistry" veröffentlicht.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 04/2015 ATS 2500 GT ATS 2500 GT in Monaco Italo-Sportler mit 640 PS 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu