Sbarro Aria auf dem Autosalon Genf

Studenten entwickeln Leichtbau-Allradler

Sbarro Aria - Genfer Autosalon 2015 Foto: Stefan Baldauf 7 Bilder

Wie jedes Jahr fährt die französische Designschmiede Sbarro auf dem Autosalon in Genf eine neue Studie vor. Für 2015 haben die Designstudenten den Sbarro Aria entworfen.

Der Sbarro Aria basiert auf dem Chassis eines Subaru Impreza und übernimmt auch dessen bewährte Antriebstechnik mit einem rund 215 PS starken Boxer-Benziner und Allradantrieb. Die Studenten beschränkten sich auf eine neue Optik und das Thema Leichtbau.

Entstanden ist ein Zweitürer mit einem extrem bulligen Heck, das von einem großen Diffusor mit integriertem Auspuffendrohr sowie einem extrem schmalen Rückfenster und einer hoch liegenden Abrisskante bestimmt wird. Die Front des Sbarro Aria wird von einer spitzen Haifischnase und extrem schlanken LED-Scheinwerfereingeiten bestimmt. Die Motorhaube trägt eine Hutze für die Luftzufuhr zum Ladeluftkühler. Die Frontschürze reckt sich bis nahe an den Asphalt. Die Flanken des Aria weisen starke Einzüge und Entlüftungskiemen auf. Die Carbon-Außenspiegel ruhen auf extrem filigranen Auslegern.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Sbarro Réact’EV Sbarro Réact’EV in Genf Hybrid-Sportler als Studentenprojekt Sbarro Design 2, 3, 4
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden