Schaeffler High Performance 48 Volt

Audi TT mit Hybridantrieb

Schaeffler High Performance 48 Volt Audi TT Foto: Schaeffler

Im Rahmen des 25. Aachener Kolloquiums hat Schaeffler seinen Technologieträger „Schaeffler High Performance 48 V“ präsentiert – einen Audi TT mit elektrisch angetriebener Hinterachse.

Der Technologieträger „Schaeffler High Performance 48 V“ zeigt eine Antriebs-Architektur, bei der sich ein Elektromotor als „elektrische Achse“ auf der Hinterachse befindet. Der E-Motor an der Hinterachse stellt eine dauerhafte, rein elektrische Leistung von 20 kW zur Verfügung. Diese E-Achse ergänzt dabei den auf die Vorderachse wirkenden Verbrennungsmotor. Im Falle des Demonstrator-Fahrzeugs ist dieser mit einem 48-Volt-Riemen-Starter-Generator verbunden.

Fährt auch rein elektrisch

Mit der E-Achse von Schaeffler wird ein Anfahrmoment von bis zu 2.000 Nm erzeugt. Neben dem rein elektrischen Fahren bis zu 35 km/h ist ebenso aktives „Segeln“ bei Geschwindigkeiten mit mehr als 70 km/h möglich. Eine weitere Besonderheit der integrierten Zweigang-E-Achse ist das mögliche Torque-Vectoring. Unter dem Strich soll zum gewachsenen Fahrspaß auch eine ordentliche CO2-Einsparung kommen.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Ford Fiesta Schaeffler E-Wheel Drive Schaeffler E-Wheel Drive Ford Fiesta mit Radnabenmotoren Schaeffler ACTIVeDRIVE Konzeptfahrzeug Schaeffler zeigt Konzeptauto E-Auto mit Aktiv-Differenzialen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4