Schaeffler verschiebt Investitionen

Foto: Schaeffler

Der Automobilzulieferer Schaeffler verschiebt die Investition in sein Europa-Logistikzentrum in Erfurt auf Anfang 2010. Der Baubeginn für das Projekt, für das in einer ersten Stufe 80 Millionen Euro veranschlagt werden, sollte ursprünglich in diesem Jahr sein.

Ein Vertreter der Industriesparte begründete die Entscheidung am Donnerstag (13.11.) in Erfurt mit den Auswirkungen der Automobilkrise auf Umsatz, Ergebnis und Auslastung der Gruppe. Der gesamten Wirtschaft drohe eine eineinhalbjährige Durststrecke. Am Standort Erfurt und dem Projekt der Industriesparte würde jedoch festgehalten. Zunächst sollen etwa 250 Arbeitsplätze entstehen.

Schaeffler hatte sich im August nach einer wochenlangen Übernahmeschlacht mit dem wesentlich größeren DAX-Unternehmen Conti auf ein umfassendes Engagement bei dem Hannoveraner Autozulieferkonzern geeinigt. Zuletzt hatte es wegen der Kapitalmarktkrise und den damit erschwerten Finanzierungsbedingungen immer wieder Zweifel daran gegeben, ob Schaeffler das Geschäft stemmen kann.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Schaeffler Rechtsform bleibt Schaeffler reagiert auf Autokrise
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu