Schaeffler verschiebt Investitionen

Foto: Schaeffler

Der Automobilzulieferer Schaeffler verschiebt die Investition in sein Europa-Logistikzentrum in Erfurt auf Anfang 2010. Der Baubeginn für das Projekt, für das in einer ersten Stufe 80 Millionen Euro veranschlagt werden, sollte ursprünglich in diesem Jahr sein.

Ein Vertreter der Industriesparte begründete die Entscheidung am Donnerstag (13.11.) in Erfurt mit den Auswirkungen der Automobilkrise auf Umsatz, Ergebnis und Auslastung der Gruppe. Der gesamten Wirtschaft drohe eine eineinhalbjährige Durststrecke. Am Standort Erfurt und dem Projekt der Industriesparte würde jedoch festgehalten. Zunächst sollen etwa 250 Arbeitsplätze entstehen.

Schaeffler hatte sich im August nach einer wochenlangen Übernahmeschlacht mit dem wesentlich größeren DAX-Unternehmen Conti auf ein umfassendes Engagement bei dem Hannoveraner Autozulieferkonzern geeinigt. Zuletzt hatte es wegen der Kapitalmarktkrise und den damit erschwerten Finanzierungsbedingungen immer wieder Zweifel daran gegeben, ob Schaeffler das Geschäft stemmen kann.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Schaeffler Rechtsform bleibt Schaeffler reagiert auf Autokrise
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise