Schön schräg

Neuer Renault Twingo

Foto: Hubert

Nach mehr als 13jähriger Bauzeit wird Renault 2006 den Nachfolger des Twingo präsentieren - auf Plattform des nächsten Clio, mit skurrilem Design, größeren Abmessungen und neu entwickelten Motoren.

Ende 2006 wird Renault sein dienstältestes Modell ablösen: den seit 1993 nahezu unverändert gebauten Twingo . Die Neuauflage, die wahrscheinlich auf dem Pariser Salon im Herbst 2006 ihre Weltpremiere feiert, basiert auf der Plattform des nächsten Clio, der schon im Juni dieses Jahres debütiert. Das bedeutet: mehr Radstand und auch eine um zehn Zentimeter längere Karosserie (ca. 3,50 Meter), um mehr Platz für Passagiere und Gepäck zu schaffen, aber auch, um die strenger gewordenen Crashnormen zu erfüllen.

Es bleibt aber im Gegensatz zum auch viertürig angebotenen Clio bei zwei Türen. Auch das Konzept der verschiebbaren Rückbank soll beibehalten werden. Neu sind zwei zusammen mit Nissan entwickelte 1,2-Liter-Motoren: ein Turbodiesel und ein aufgeladener Benzin-Direkteinspritzer.

Das Karosserie-Styling wirkt etwas schrullig. Es finden sich darin Stilelemente der Renault Design-Studien Zoé (2005), Ellypse (2002) und Fiftie (1996).

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Ghosn Neue Regeln für Renault Zoé Ei, ei, ei - ein Renault für Drei
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise