Schrempp initiierte Mitsubishi-Rückzug

Foto: Daimler-Chrysler

Der Rückzug des Autoherstellers Daimler-Chrysler bei Mitsubishi wurde vom Daimler-Chef Jürgen Schrempp selbst angestoßen.

Schrempp war am vergangenen Sonntag in Japan, um noch einmal mit den anderen Mitsubishi-Aktionären über die Kapitalerhöhung zu verhandeln. Nachdem diese Gespräche zu keinem Erfolg geführt hätten, habe Schrempp am Donnerstagabend (22.4.) vorgeschlagen, kein Geld mehr in Mitsubishi zu stecken, weil sich die betriebswirtschaftlich nicht rechne. In der Konsequenz bedeute dies den Ausstieg bei Mitsubishi, hieß es in ranghohen Konzernkreisen. Schrempp werde auf seinem Posten bleiben, an einen Rücktritt sei nicht gedacht.

Gemeinschaftsprojekte laufen weiter

Wie ein Sprecher sagte, werden alle laufenden Pkw-Projekte mit Mitsubishi fortgeführt. Sie seien mit langfristigen Verträgen abgesichert. Dazu gehört sowohl die gemeinsam betriebene Motorenfabrik in Kölleda (Thüringen) wie auch die gemeinsame Fertigung des Smart Forfour und des Mitsubishi Colt in der Nedcar-Fabrik im holländischen Born. Auch Zusammenarbeit von Mitsubishi und Chrysler bei verschiedenen Pkw-Modellen werde fortgesetzt. Weiter laufe auch die Entwicklung der "World Engine" (Vier-Zylinder-Motoren), an der neben Daimler-Chrysler und Mitsubishi auch der koreanische Autobauer Hyundai beteiligt ist.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel DC Kein Geld für Mitsubishi - Ende einer Ehe? Mitsubishi 4.500 Arbeitsplätze in Gefahr?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4