Scion tC RS 10.0 Scion
Scion tC RS 10.0
Scion tC RS 10.0
Scion tC RS 10.0 4 Bilder

Scion tC RS 10.0 in New York

Sportliches Sondermodell zum Abschied

Das Aus der Marke Scion ist bereits beschlossen, dennoch darf die Toyota-Tochter auf der New York Auto Show mit dem Scion tC RS 10.0 noch einmal eine Premiere feiern.

Der Scion tC RS 10.0 wurde in Zusammenarbeit mit Kei Miura vom bekannten US-Tuner JDM Aerodynamic Designs entwickelt. Zu den speziellen Features des Zweitürers zählen eine neue Spoilerfrontschürze, neu gezeichnete Seitenschwellerverkleidungen, ein neuer Heckspoiler sowie eine neue Heckschürze mit Diffrusoreinsatz. Eingehüllt wurde das Modell in eine rote Sonderlackierung.

Scion tC RS 10.0 kommt in limitierter Auflage

Hinzu kommen Tieferlegungsfedern und ein Sportauspuff aus dem Toyota-Motorsport-Programm. Den Innenraum des Scion tC RS 10.0 wertet ein Rot-Schwarz-Schema auf. Zu schwarzen Sondersitzbezügen für die neuen Sportsitze gesellen sich rote Kontrastnähte, die sich auch am Schaltknauf, den Kopfstützen und dem Handbremshebel wiederfinden. Dazu gibt es Sonderfußmatten und rote Sicherheitsgurte.

Um den finalen Touch des Sondermodells aufzuzeigen, ist dessen Auflage auf 1.200 Exemplare limitiert. Jedes trägt eine Sondermodellplakette mit der fortlaufenden Seriennummer auf der Mittelkonsole. Zu haben ist das Modell ab Juni.

Mehr zum Thema New York Auto Show
02/2020, Mazda MX-5 Miata NA M Coupe Concept
Mehr Oldtimer
VW Atlas Tanoak Pickup Gestrichen Stop
Neuheiten
Rivian R1T Elektro Pickup
Neuheiten