SEAT Leon ST CUPRA

Winterfahrt mit dem Power-Kombi

Seat Lesertest Drive 2018 Foto: Rolf Klatt

CUPRA steht für „Cup Racing“. Der SEAT Leon ST CUPRA ist bekannt für seine dynamischen Fähigkeiten. Bislang hat er diese vor allem auf sonnigen Strecken Südeuropas unter Beweis gestellt. Doch auch auf Schnee und Eis schlägt er sich als 4Drive Variante gut.

CUPRA steht für „Cup Racing“. Der SEAT Leon ST CUPRA ist bekannt für seine dynamischen Fähigkeiten. Bislang hat er diese vor allem auf sonnigen Strecken Südeuropas unter Beweis gestellt. Doch auch auf Schnee und Eis schlägt er sich gut.

Dynamik vermittelt der Leon ST CUPRA schon im Stehen: Vor allem die vergrößerten Lufteinlässe prägen die eigenständige Frontschürze, nicht zu vergessen die kleine CUPRA-Fahne im Kühlergrill. Am Heck verraten ein verchromter Doppelrohr-Auspuff und ein kleiner Heckspoiler, dass unter der Motorhaube 300 PS schlummern.

2.0 TSI Start&Stop DSG 4Drive 221 kW (300 PS) (Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,2 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 164 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D)*

Die B-, und C-Säulen sind schwarz, die roten Bremssättel tragen einen CUPRA-Schriftzug. Sein Mystery-Blue-Metallic-Lack hebt sich deutlich von der weißen Schnee- und Eisfläche ab.

Der Innenraum ist überwiegend schwarz gestaltet, die Materialien wirken hochwertig. Mit dem großen SEAT Media-System „Plus“ inklusive Acht-Zoll-Touchscreen erfolgt die Navigation durch die Untermenüs intuitiv. Die optionalen CUPRA-exklusiven Sportsitze mit integrierten Kopfstützen bestehen aus einem Alcantara-Kunstleder-Mix und spenden ordentlich Seitenhalt – das schürt die Vorfreude, den CUPRA auf dem Eis zu testen.

Optionaler Allradantrieb im Leon ST CUPRA

Gegen einen Aufpreis von 1850 Euro** gibt es den Leon ST CUPRA auch mit Allradantrieb – ein Privileg gegenüber der Hatchback-Version, der bislang nur mit Frontantrieb erhältlich ist. Der Kern des Antriebs ist eine elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung. Bei normalen Straßenverhältnissen fährt der Leon CUPRA ST 4Drive wie gewohnt mit Frontantrieb. Bei rutschigem Untergrund leitet das System innerhalb von Millisekunden die Antriebsmomente stufenlos auch an die Hinterachse weiter.

Dies erhöht im Alltag die Spurstabilität und die Sicherheit, doch auch aus Sicht der Dynamik macht der Leon ST CUPRA 4Drive eine gute Figur. So lässt sich das ESP, bei SEAT heißt es „ESC“, entweder einschränken oder ganz ausstellen. Einmal die Taste in der Mittelkonsole kurz gedrückt, schaltet sich die Traktionskontrolle aus. Hält man den Finger zwei Sekunden länger drauf, deaktiviert sich auch die Elektronische Stabilitätskontrolle. Zusätzlich gibt es die Auswahl zwischen vier verschiedenen Fahrmodi: Comfort, Sport, Individual und CUPRA.

Fahrmodus „CUPRA“ für alle, die Spaß wollen

Für Übersteuern auf dem Eis eignet sich am besten der CUPRA Modus, weil sich die unterschiedlichen Fahreigenschaften schnell bemerkbar machen: In dieser Einstellung spricht die Lenkung am direktesten an und bietet am wenigsten Spiel in der Mittellage. Auch das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet sportlicher hoch und runter.

Leon ST CUPRA: Zwischen Familienauto und Sportgerät

Insgesamt ist der SEAT Leon ST CUPRA ein guter Kompromiss zwischen einem praktischen Familienauto mit großem Kofferraum (587 Liter) und einem Sportgerät für kleine Alltagsfluchten. Der optionale Allradantrieb kostet zwar einen Aufpreis, zahlt sich aber durch sehr viel mehr Traktion und besseres Fahrverhalten aus. Ein Auto, mit dem die ganze Familie zufrieden sein dürfte.

Zurück zum SEAT Special

Der Leon ST CUPRA 300

2.0 TSI Start&Stop 221 kW (300 PS) (Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,0 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 161 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D)*

2.0 TSI Start&Stop DSG 221 kW (300 PS) (Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 6,8 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 156 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D)*

2.0 TSI Start&Stop DSG 4Drive 221 kW (300 PS) (Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,2 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 164 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D)*

* Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas.

Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Die Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen gelten bei Angaben von Spannbreiten in Abhängigkeit vom gewählten Reifenformat und optionalen Sonderausstattungen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Weitere Informationen zur Pkw-EnVKV

Mehr Informationen zum PKW-Label erhältst du von der Deutschen Energie-Agentur unter www.pkw-label.de.

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

** Unverbindliche Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH, Max-Planck-Str. 3-5 in 64331 Weiterstadt zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Siticars Me Siticar Me Elektroauto Ohne Maut in die Londoner City 4/2019, Audi Flurförderfahrzeug Lithium-Ionen-Batterien aus Elektroautos Zweites Leben bei Audi in Ingolstadt
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup LUMMA CLR G770 Mercedes G-Klasse Lumma CLR G770 Breitbau für die Mercedes G-Klasse
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken