Seat SUV, Seitenansicht Christian Schulte

Seat Kompakt-SUV

Seat-Chef bestätigt entsprechende Pläne

Die VW-Tochter Seat wird erstmals einen eigenen SUV auf den Markt bringen. Das bestätigte Seat-Chef Jürgen Stackmann in einem Gespräch mit auto motor und sport. Auch über einen Mini-SUV wird bei Seat nachgedacht.

"Beim Thema SUV existieren in der Tat konkrete Überlegungen, denn da gibt es in Europa eine steigende Nachfrage", sagte Stackmann. Nach Informationen von auto motor und sport wird der SUV auf Basis des Leon entwickelt, was Stackmann indirekt bestätigte. "Zunächst haben wir die Kompaktklasse im Blick." Denkbar sei aber auch ein kleinerer SUV. "Auch darunter deutet sich eine steigende Nachfrage an", so Stackmann. "Da gibt es aber noch keine konkreten Pläne."

Weitere Leon-Varianten kommen

Nach dem Absatzplus von 10,6 Prozent im vergangenen Jahr setzt Stackmann auf weitere Varianten auf Basis des Leon, um die Verkaufszahlen weiter zu steigern. "Wir werden Mitte 2014 eine weitere Karosserievariante nachlegen", kündigte der Seat-Chef an. "Wir werden vom ST auch noch eine höhergelegte Version mit Schlechtwegefahrwerk und Allradantrieb anbieten."

Damit will Stackmann die Absatzzahlen des Leon weiter steigern, das Potential sei bei weitem nicht ausgeschöpft. "2013 haben wir weltweit 102.800 Einheiten vom Leon verkauft, das sind 44,4 Prozent mehr als vom Vorgänger. Und da war die Kombi-Version ST praktisch noch nicht im Markt."

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Seat Leon ST 4Drive Schriftzug logo Seat Leon ST 4Drive Kompaktkombi auch mit Allradantrieb

Seat bietet den Kompaktkombi Leon ST künftig auch mit Allradantrieb an.

Seat
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Seat
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Opel Mokka, Meister Wünsch, Gebrauchtwagen-Check, asv2618
Gebrauchtwagen
Genesis GV70
Neuheiten
Renault Captur
Fahrberichte