Seat

Rückkehr nach Spanien

Nach Zugeständnissen der Gewerkschaften baut der VW-Konzern sein Modell Seat Ibiza künftig wieder ausschließlich in Spanien. Ab Juni 2005 werden damit keine Fahrzeuge der Reihe mehr in der Slowakei produziert, wie VW am Dienstag (19.10.) in Wolfsburg mitteilte.

Die VW-Tochter Seat hatte 2003 zehn Prozent der Ibiza-Produktion von Spanien nach Bratislava verlagert. Das Unternehmen hatte damit auf die Weigerung von Gewerkschaften reagiert, flexiblere Arbeitszeiten einzuführen. Ein neuer Tarifvertrag ermögliche dies nun, hieß es.

Der Tarifvertrag sei im Mai zwischen der Seat-Geschäftsführung und Gewerkschaften vereinbart worden. Er garantiere erhöhte Flexibilität und Produktivität. Grund für die erneute Konzentration der Ibiza-Fertigung im spanischen Werk Martorell bei Barcelona sei zudem die "positive Produktionsentwicklung" bei Seat. 2003 hatte die VW-Tochter mehr als 220 000 Fahrzeuge des Modells Ibiza produziert.

Für das Werk Bratislava habe der Abzug der Ibiza-Fertigung keine negativen Auswirkungen, sagte eine VW-Sprecherin. Das Werk sei unter anderem wegen der Produktion neuer Modelle auch künftig ausgelastet. In Bratislava baut VW etwa den Geländewagen Touareg.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Focus Active Ford Focus Active Kompakter im Crossover-Stil
Beliebte Artikel 11/2018, Volvo auf der AutoMobility LA 2018 AutoMobility L.A. 2018 Volvo zeigt Konzepte, aber kein Auto Erlkönig Genesis G80 Erlkönig Genesis G80 (2019) Korea-Attacke auf BMW 5er und A6
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu