Saab 9-6x insidesaab.com
Saab 9-6x
Saab 9-6x
Saab 9-6x
Saab 9-6x 18 Bilder

Sechs Jahre nach Projektende

Saab 9-6X-Studie erstmals enthüllt

Bei Saab läuft es derzeit nicht ganz so rund und auch ein wenig anders als bei anderen Autobauern. Wird im Normalfall eine Studie präsentiert, folgt darauf die Premiere des Serienmodells und wenig später die Markteinführung.

Saab dreht den Spieß um, beendet das Projekt Saab 9-6X und präsentiert das Conceptcar Saab 9-6X erst sechs Jahre später - im hauseigenen Museum in Trollättan.

Saab 9-6X als Volvo XC70-Konkurrent

Das Modell wurde zusammen mit dem Subaru B9 Tribeca entwickelt und sollte damals Saab ein Crossover-Modell bescheren, dass weltweit verkauft werden und der Konkurrenz wie Volvo XC70 Paroli bieten sollte. Gebaut werden sollte das Modell ab 2006 im US-Subaru-Werk in Lafayette, angetrieben sollte auch das schwedische Pendant des Subaru Tribeca von einem Subaru-Boxer-Motor. Analog zum Saab 9-2X, der auf dem damaligen Subaru Impreza basierte.

Zwei Modelle fürs Museum

General Motors verkaufte jedoch seine Anteile an Fuji Heavy Industries, dem Besitzer von Subaru, womit gleichzeitig auch alle Joint Venture-Projekte gestoppt wurden. Zwei Saab 9-6X-Modelle sind aus dieser Phase übrig geblieben – beide bereichern nun das Saab-Museum.

Auch interessant

Das wird der neue Subaru WRX
Das wird der neue Subaru WRX
45 Sek.
Subaru Tribeca
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Subaru Tribeca
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
08/2020, Bentley Bentayga Speed MY 2021
Neuheiten
Skoda Enyaq Teaser
E-Auto
Kia Sorento
Neuheiten