Der Chevrolet Impala ist nur eines der wenigen Modelle, die von der neuerlichen Rückrufserie betroffen sind.

Sechs weitere Rückrufe

GM ruft weltweit 8,4 Millionen Autos zurück

GM hat am Montag (30.6.2014) sechs neue Rückrufaktionen gestartet. In den USA sind 7,6 Millionen, weltweit 8,4 Millionen Fahrzeuge betroffen. Als Ursache führt der Konzern mehrere mögliche Defekte an.

Die Rückrufwelle von General Motors ebbt nicht nur nicht ab, sondern nimmt immer gewaltigere Ausmaße an. In weiteren sechs Aktionen ruft der Konzern nun weltweit 8,4 Millionen Fahrzeuge verschiedener Marken und Baujahre aufgrund diverser Defekte zurück. Beim Großteil der zurückgerufenen Autos könnte das bekannte Zündschlossproblem auftreten, infolgedessen bereits 13 Menschen starben.

"Unsere Kunden verdienen mehr"

In einer Pressemitteilung erklärte GM-CEO Mary Barra am Montag, dass man einen neuen Standard für Sicherheit, Qualität und Exzellenz innerhalb der Automobilindustrie setzen wolle. Nichts sei wichtiger als die Sicherheit der Kunden, "die mehr verdienen als das, was wir mit den Fahrzeugen lieferten", so die Konzernchefin.

Anders als in der Vergangenheit reagiert General Motors nun umgehend und beim kleinsten Verdacht eines technischen Defekts. So sollen nun noch einmal knapp 8,2 Millionen verschiedene Modelle - von Chevrolet Impala bis Pontiac Grand Am - aus verschiedenen Produktionszeiträumen zwischen 1997 und 2014 zur Untersuchung auf den möglichen Zündschlossdefekt hin in die Werkstatt. Kleinere Rückrufaktionen betreffen Modelle von Buick, Chevrolet, GMC und Cadillac - allesamt neueren Baujahrs und vorwiegend aufgrund möglicher elektronischer Probleme.

Die nun bekannt gewordenen Sicherheitsprobleme stehen womöglich im Zusammenhang mit sieben Unfällen, acht Verletzten und drei tödlich Verunglückten. Für Rückrufe im zweiten Quartal 2014 veranschlagt GM nach eigenen Angaben 1,2 Milliarden Dollar.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Chevrolet Impala USA 2013 Weiterer GM-Mega-Rückruf 3,36 Millionen Autos müssen zum Check

In sechs neuen Rückrufaktionen muss GM auf dem nordamerikanischen Markt...

Mehr zum Thema Rückrufaktion
Mercedes E 400 d T, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Erster Check Mercedes GLS
SUV
SPERRFRIST 04.09.2018 / 19 Uhr Mercedes EQC 400 Premiere Neuvorstellung 2018
SUV