Service-Aktion

Porsche Cayenne Diesel muss in die Werkstatt

Porsche Cayenne Diesel, Rücklicht Foto: Rossen Gargolov 10 Bilder

1.801 Porsche Cayenne Diesel werden in Deutschland in die Werkstätten zurückbeordert. Grund ist ein mögliches Verklemmen der Drosselklappe. Dies kann dazu führen, dass der Motor nicht startet. Weltweit sind 6.728 Fahrzeuge von der Service-Aktion betroffen.

Wie ein Porsche-Sprecher auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de bestätigte, sind von der Service-Aktion alle Porsche Cayenne Diesel betroffen, die zwischen dem 30. April 2010 und dem 26. November 2010 vom Band gelaufen sind.

Steuergerät des Porsche Cayenne Diesel wird neu programmiert

Nach Aussage des Sprechers liegen Porsche aktuell acht Beanstandungen vor. Bei den betroffenen Fahrzeugen kann es aufgrund eines Softwarefehlers während der Eigendiagnose dazu kommen, dass die Drosselklappe in geschlossener Stellung verklemmt. Dadurch kann der Motor nicht mehr gestartet werden. Im Zuge eines rund 30-minütigen Werkstattaufenthaltes wird das entsprechende Steuergerät neu programmiert.

Die Durchführung der Service-Aktion, die für die Halter kostenlos ist, wird im Garantie- und Wartungsheft vermerkt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Erlkönig Opel Insignia Erlkönig Opel Insignia Facelift (2020) Mittelklasse bekommt neues Gesicht
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken