Serviceaktion für Ford C-Max

Probleme an den Waschdüsen

Ford C-Max 2.0 TDCi, Seitenansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 37 Bilder

Ford beordert in Deutschland rund 35.000 Fahrzeuge seines Kompaktvans C-Max im Rahmen einer Serviceaktion in die Werkstatt. Dort lässt der Autobauer überarbeitete Waschdüsen verbauen.

Von dem "Service-Programm" - wie Ford die Aktion tituliert - sind Modelle des C-Max betroffen, die zwischen dem 01. Januar 2007 und 30. September 2010 im Werk Saarlouis produziert worden sind. In den entsprechenden Fahrzeugen sind Heizelemente möglicherweise nicht ordnungsgemäß abgedichtet.

Beheizbare Waschdüsen im C-Max können überhitzen

Das wiederrum kann zu Rostbildung führen, wodurch der Eintritt Streusalz ermöglicht wird. Infolgedessen könnte es zu einer Überhitzung der beheizbaren Waschdüsen kommen, wie Ford erklärte. Rauch- und Geruchsentwicklung wären die Folge. Die Halter der betroffen Autos werden von Ford direkt und nicht vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben.

Bei den fehlerhaften Waschdüsen handelt es sich um ein Zulieferteil, das bei einem etwa halbstündigen Werkstatt-Aufenthalt ausgetauscht werden soll. Auf das Problem stieß Ford während einer Qualitätskontrolle. Wie viele C-Max europaweit betroffen sind, darüber konnte Ford keine Auskunft geben.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote