Shell übertrifft Erwartungen

Der Ölkonzern Royal Dutch/Shell hat seinen Gewinn im ersten Quartal 2005 unerwartet stark gesteigert. Wie das niederländisch-britische Unternehmen am Donnerstag (28.4.) in London mitteilte, stieg der bereinigte Gewinn in den ersten drei Monaten um 28 Prozent auf 5,548 Milliarden Dollar (4,3 Mrd Euro).

Damit übertraf Shell die Erwartungen Londoner Analysten. Wegen der sinkenden Ölpreise reichte es an der Londoner Börse aber nur für einen minimalen Anstieg um einen Penny auf 469 Pence.

"Das erste Quartal war für Shell ein ausgezeichneter Start ins neue Jahr", sagte der Vorstandsvorsitzende Jeroen van der Veer. Die Umstrukturierung des Unternehmens verlaufe nach Plan. Shell bestand bisher aus zwei in weiten Teilen unabhängig voneinander arbeitenden Unternehmensteilen: der niederländischen Royal Dutch und der britischen Shell. Auf Druck von Großanlegern werden nun beide Teile integriert. Die bisherige Struktur war von Anlegern mit dafür verantwortlich gemacht worden, dass Shell seine Ölreserven über Jahre zu hoch einschätzte und dies lange verbergen konnte.

Neues Heft
Top Aktuell Renault Espace TCe 200, Seitenansicht Neuzulassungen November 2018 Das sind die Verkaufszwerge des Monats
Beliebte Artikel BP mit kräftigem Gewinnplus BP scheffelt Milliarden
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker