Sitzprobe Renault Kangoo ZE auf dem Autosalon Genf

Nackt und abwaschbar

Renault Kangoo Sitzprobe Markus Stier Autosalon Genf 2013 Foto: Dino Eisele 11 Bilder

Auf dem Autosalon in Genf durfte sich der Renault Kangoo erstmals im neuen Look präsentieren. Wir haben den Franzosen geentert und erste Eindrücke gesammelt.

Der Renault Kangoo hat nie behauptet, ein Mitglied des automobilen Oberhauses zu sein. Und so gibt sich auch die jüngste Version mit Elektroantrieb nicht als Premiumprodukt aus. Der Renault Kangoo ZE ist nicht zuletzt für kommerzielle Nutzer wie Handwerksbetriebe gedacht, da ist Robustheit und praktischer Nutzen gefragt. Wen soll es also stören, dass der Laderaum hinter den zwei Türen ein blecherner Schlund ist wie bei einem Schiffscontainer. Er wirkt eben auch ebenso geräumig wie ein solcher.

Viel Platz und viel Kunststoff im Renault Kangoo

Viel Platz im Fahrgastraum ist, wie gewohnt, natürlich auch nach oben im Renault Kangoo. Im Rückraum sind Bein- und Kopffreiheit untadelig, aber es fällt selbst mit wenig klobigen Schuhen schwer, die Füße unter den Vordersitzen unterzubringen. Eine langjährige Renault-Unart ist eine zu tief angebrachte Lenksäule. Weil sie zudem axial nicht verstellbar ist, fällt es groß Gewachsenen nicht leicht, eine optimale Sitzposition zu finden. Dabei sind für das weit vorn im Armaturenträger platzierte Touchscreen-Display durchaus lange Kerle mit großer Armreichweite gefragt.
 
Die Renault Kangoo-Landschaft ist vorwiegend eine aus geripptem Kunststoff mit eingelassenen Ablagen und Cupholdern. Doch der Kangoo-Kunde wird kaum die Nase rümpfen, sondern freudig sagen: "Hurra, wie robust und abwaschbar." Allerdings wäre wünschenswert, dass gerade Türablagen oder die Griffe der hinteren Ausstellfenster ordentlich entgratet wären, um der Benutzung die Schärfe zu nehmen. Ansonsten blickt der Renault Kangoo-Fahrer wie gewohnt aus großen Fenstern mit guter Übersicht in die Zukunft.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote